ZEUGHAUSAREAL: Zug erhält einen neuen Stadtgarten

Vor dem Zuger Zeughaus wird ein Stadtgarten für drei Millionen Franken gebaut. Der Projektwettbewerb ist nun öffentlich ausgeschrieben.

Drucken
Teilen
Vor dem Zuger Zeughaus entsteht ein Stadtgarten. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ

Vor dem Zuger Zeughaus entsteht ein Stadtgarten. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ

Der Zuger Stadtrat und der Regierungsrat haben beschlossen, das Zeughausareal umzubauen und einen Stadtgarten zu bauen. Zu diesem Zweck wird nun ein Projektwettbewerb im offenen Verfahren ausgeschrieben. Die Kostenvorgabe der Bauherrschaft liegt bei maximal drei Millionen Franken.

Flanieren, Studieren, Verweilen
Der Stadtgarten soll verschiedenen öffentlichen Nutzungen dienen wie dem Flanieren, Studieren, Verweilen oder Lesen. Ein überdachter Bereich soll es den Besucher zudem ermöglichen, sich auch bei schlechtem Wetter auf dem Areal aufzuhalten. Bei der Planung sind auch noch weitere Faktoren zu berücksichtigen: So muss die Erschliessung des Parkhauses Casino im heutigen Zustand belassen werden. Zudem gilt es, den topografischen Gegebenheiten und Teilen des Baumbestandes Rechnung zu tragen. Insgesamt wird ein Vorschlag erwartet, der das Potenzial des städtischen Kontextes nutzt und den heute unbefriedigend gestalteten Ort aufwertet.

Entscheid im September
Die Ausschreibung des Wettbewerbes erfolgt dieser Tage im kantonalen Amtsblatt. Der Wettbewerb wird voraussichtlich im September 2010 entschieden. Es ist vorgesehen, der Öffentlichkeit die eingereichten Projekte in einer Ausstellung zu präsentieren.

rem