ZIGARETTENAUTOMATEN: Jetzt wird in Zug ein Jeton Pflicht

Spuckt der Automat das Kleingeld wieder aus, liegt das meist nicht am Münz. Sondern am Gesetz, das spätestens jetzt greift.

Drucken
Teilen
In Zug braucht es Jetons für die Zigarettenautomaten. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

In Zug braucht es Jetons für die Zigarettenautomaten. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Was in anderen Kantonen längst Pflicht ist, gehört nun auch in Zug zur Tagesordnung: Wer Zigaretten an einem Automaten beziehen will, kann das nur noch mit einem Jeton. Damit soll verhindert werden, dass sich Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit Raucherwaren eindecken. So wollen es die Bestimmungen des neuen Zuger Gesundheitsgesetzes, das in zwei Wochen verbindlich sein wird. Die vorgeschriebene Altersüberprüfung nimmt nicht nur die Wirte und Barbetreiber sowie ihr Personal in die Pflicht, sondern auch die Besitzerin von 195 Automaten im Kanton.

Kontrolliert wird auch in Zug. Hier fragt in der Stadt der Sachbearbeiter vom Polizeiamt bei der Kontrolle von Raucherlokalen nebst der Lüftung und der Ausschilderung nach dem Jugendschutz am Automaten.

Chantal Desbiolles

Den ausführlichen Artikel lesen am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung.