Zivile Fahnder stellen 16-jährigen Dieb

Zwei 16-Jährige klauen die Handtasche einer 87-jährigen Rentnerin. Doch die Jugendlichen haben die Rechnung ohne die zivilen Fahnder der Zuger Polizei gemacht.

Drucken
Teilen

Diese beobachteten am Dienstagnachmittag in der Stadt Zug zwei Männer, wie sie - ganz offensichtlich unter grossem Zeitdruck - das Einkaufszentrum Metalli verliessen. Einer der Männer versteckte dabei etwas unter seiner Jacke. Beim Bahnhof Zug stoppten die Fahnder die beiden und wollten sie kontrollieren.

Laut Communiqué der Zuger Polizei ergriffen beide sofort die Flucht. Während der eine nach wenigen Metern gestoppt werden konnte, entkam der andere mit einer waghalsigen Flucht über die Bahngeleise. Beim Festgenommenen fanden die Polizisten eine Handtasche mit Bargeld und diversen Ausweisen.

Wie sich später herausstellte, hatten die beiden Männer die Tasche einer 87-jährigen Frau im Einkaufszentrum gestohlen. Beim mutmasslichen Dieb handelt es sich um einen 16-jährigen abgewiesenen Asylbewerber aus Algerien. Er wurde vorläufig festgenommen und wird sich vor dem Richter zu verantworten haben.

pd/rem