Zürcher Firma plant Neubau in Steinhausen

Nun ist entschieden, wer das neue Labor- und Verwaltungsgebäude in Steinhausen bauen soll: Ein Zürcher Generalplaner erhielt den Zuspruch.

Drucken
Teilen
So soll der künftige Neubau in Steinhausen aussehen. (Bild: PD)

So soll der künftige Neubau in Steinhausen aussehen. (Bild: PD)

Bei der Zuger Baudirektion gingen bis zum Abgabetermin des Generalplaner-Projektwettbewerbs, dem 30. September, 18 Beiträge ein, wie der Kanton Zug in einer Mitteilung schreibt.

Ein Gremium entschied einstimmig, dem Zuger Regierungsrat das Generalplaner-Team von Markus Schietsch Architekten GmbH Zürich für die weiteren Planungen des kantonalen Labor- und Verwaltungsgebäudes vorzuschlagen. Dieses wird eine Fläche von 2800 Quadratmeter haben.

Der Generalplaner arbeitet ein Vor- und Bauprojekt aus. Ist der Regierungsrat mit dem Vorschlag des Beurteilungsgremiums einverstanden, könnte dem Kantonsrat anfangs 2013 ein Objektkredit vorgelegt werden. Baubeginn wäre 2014 und das Gebäude würde 2015/16 in Betrieb genommen werden.

pd/ks