Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: 116 Fahrzeuge mit defektem Licht

Die Polizei hat viele Fahrzeuge mit einer mangelhaften Beleuchtung aus dem Verkehr gezogen. Die Sektion Zug des TCS half bei der Reparatur.
Die Polizei kontrolliert Autos. (Archivbild Kantonspolizei Schwyz)

Die Polizei kontrolliert Autos. (Archivbild Kantonspolizei Schwyz)

Bei der traditionell im November und Dezember durchgeführten Lichtkontrolle waren in den vergangenen Wochen insgesamt 116 Fahrzeuge mit nicht mehr funktionierenden Birnen unterwegs. Laut einer Mitteilung der Zuger Polizei hatten die Lenker die Möglichkeit, die Lichter kostenlos vor Ort durch Fachleute des TCS, Sektion Zug, ersetzen zu lassen. Einzig das Material mussten sie bezahlen. 88 Personen machten von diesem Angebot Gebrauch; bei den übrigen Fahrzeugen konnte der Defekt nicht sofort behoben werden. Diese Autofahrer wurden aufgefordert, ihre Lichter in den nächsten Tagen austauschen zu lassen. Die Beleuchtungskontrollen fanden bereits zm 46. Mal statt.

Licht schützt vor Unfällen

Der Ausfall eines Scheinwerfers bedeutet eine um 50 Prozent reduzierte Sicht und somit ein 50 Prozent höheres Risiko, einen Fussgänger oder ein Auto zu übersehen. Im Sinne der Verkehrssicherheit fordert die Polizei Töfffahrer und Velofahrer auf, die Beleuchtung ihrer Fahrzeuge regelmässig zu überprüfen und bei einem Ausfall sofort zu ersetzen.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.