Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zug: 20-Jähriger hat Kontrolle über sein Auto verloren

Ein Junglenker ist mit seinem Fahrzeug in eine Stützmauer geprallt. Eine Person wurde verletzt, am Auto entstand Totalschaden.
Andrea Muff

Am Donnerstagmorgen, 7. Juni, kurz nach 5.30 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Autolenker auf der Artherstrasse Richtung Zug. Laut Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörde kam er kurz nach der Bushaltestelle Salesianum von der Strasse ab und prallte heftig in eine Stützmauer.

Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde der 18-jährige Beifahrer leicht verletzt. Der Rettungsdienst Zug betreute den jungen Mann und überführte ihn ins Spital. Am Fahrzeug sei Totalschaden entstanden, schreibt die Zuger Polizei weiter. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.