ZUG: 2500 Zuschauer am Kantonal-Schwingfest

Für rund 2500 Zuschauer wurde das 89. Zuger Kantonal-Schwingfest zu einem eindrücklichen Erlebnis. Nicht zuletzt wegen der optimalen Wetterverhältnisse.

Merken
Drucken
Teilen
Die Arena des Kantonal Schwingfestes in der Zuger Herti. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Die Arena des Kantonal Schwingfestes in der Zuger Herti. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Als im Verlauf des Samstags bekannt gegeben wurde, dass das 89. Zuger Kantonal-Schwingfest am Sonntag ausgetragen werde, schüttelten einige Leute die Köpfe. Sie befürchteten, der Grossanlass werde im Regen versinken. Umso mehr freute sich OK-Präsident, Stadtrat Hans Christen, bereits am frühen Morgen über «das geradezu optimale Schwingfestwetter. Wir haben eben einen direkten Draht zu Petrus», vermerkte er mit einem verschmitzten Lächeln.

Charly Häusler, der als Samariter im Einsatz stand, ergänzte: «Der Mut des OK, die Veranstaltung durchzuführen, wurde reichlich belohnt.» Um elf Uhr wagten sich sogar einige Sonnenstrahlen unter der Wolkendecke hervor.

Sport auf höchstem Niveau
Dass auf den fünf Sägemehlringen mit Haken und Ösen gekämpft wurde, quittierte das Publikum mit viel Applaus. Zu Recht, denn die Schwinger boten Spitzensport auf höchstem Niveau.

Eine Augenweide war der herrliche Gabentempel. Nebst den Lebendpreisen – Muni «Roland», Rind «Benita» und Fohlen «Lotti» – und den üblichen Naturalgaben wie Treicheln, Truhen und Stabellen waren Geräte für den täglichen Gebrauch zu gewinnen.

Martin Mühlebach