ZUG: 45-jähriger Schweizer mit geladener Waffe im Podium 41 verhaftet

Die Zuger Polizei hat einen Mann festgenommen, der sich mit einer geladenen Waffe in der Stadt Zug aufgehalten hat. Der 45-jährige Schweizer wurde der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Drucken
Teilen
Vor der Abstimmung über die Finanzierung des Podium 41 in Zug haben Unbekannte Plakate der Gegner beschädigt. (Bild: Stefan Kaiser)

Vor der Abstimmung über die Finanzierung des Podium 41 in Zug haben Unbekannte Plakate der Gegner beschädigt. (Bild: Stefan Kaiser)

Am Mittwochabend, kurz nach 20 Uhr, ging bei der Einsatzleitzentrale die Meldung ein, dass sich ein bewaffneter Mann beim Restaurant Podium 41 in der Stadt Zug aufhalte und eine andere Person bedroht habe. Sofort rückte die Zuger Polizei mit mehreren Patrouillen aus, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Donnerstag mitteilten.

Der Mann konnte in der Folge im Innern des Lokals angehalten und kontrolliert werden. Der 45-jährige Schweizer wurde festgenommen und der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zugeführt. Diese eröffnete ein Verfahren wegen Gefährdung des Lebens und ordnete eine Blut - und Urinprobe an.

Das Motiv des Mannes ist noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Waffe wurde sichergestellt. Es wurden bei diesem Zwischenfall keine Personen verletzt.

pd/zim