ZUG: 50-Millionen-Bau für Informatik-Departement

Die Korporation will für die Hochschule Luzern in der Herti einen Bau realisieren. Bald können die Bürger ein erstes Mal darüber befinden.

Charly Keiser
Merken
Drucken
Teilen
So könnte der Neubau im Hertizentrum für das Informatik-Departement der Hochschule Luzern dereinst aussehen. (Bild: Visualisierung PD)

So könnte der Neubau im Hertizentrum für das Informatik-Departement der Hochschule Luzern dereinst aussehen. (Bild: Visualisierung PD)

Das neue Informatik-Departement der Hochschule Luzern wird bekanntlich im Kanton Zug beheimatet sein. Doch wo genau die Informatikschüler dereinst büffeln werden, entscheidet der Fachhochschulrat. Im Rennen um den Standort ist das Hertizentrum, wo die Korporation eigens für die Schule einen Neubau in die Höhe ziehen will. Dank der Einladung für die Rechnungsgemeinde in drei Wochen sind nun weitere Details bekannt.

Der Verwaltungsrat der Korporation beantragt den Bürgern einen Projektierungskredit von 2,5 Millionen Franken. Dieser wird hinfällig, wenn die Hochschule sich gegen den Standort Hertizentrum ausspricht. Gibt es allerdings eine Zusage, würde sofort projektiert. Genauer ein vierstöckiger Bau mit rund 9000 Quadratmetern vermietbarer Fläche, inklusive einer zweigeschossigen Tiefgarage. Die ungefähren Kosten für den Komplex, den die Hochschule für 20 bis 30 Jahre mieten würde, belaufen sich auf rund 50 Millionen Franken.