Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: 70 Zuger Jungschwinger trainieren für 2019

In Burgdorf steigt heute und morgen der Schwinger grösstes Fest. 2019 soll Zug das «Eidgenössische» ausrichten. Trainiert wird jetzt schon.
Christian Volken
In der Trainingshalle Kirchbühl behält Pascal Nietlispach gegen Adrian Wettstein die Oberhand. (Bild Werner Schelbert)

In der Trainingshalle Kirchbühl behält Pascal Nietlispach gegen Adrian Wettstein die Oberhand. (Bild Werner Schelbert)

Alles, was sich für den Schweizer Nationalsport interessiert, schaut heute und morgen nach Burgdorf. Doch nicht alle in Zwilchhosen dürfen ans Eidgenössische und dort in die Sägemehlringe: In den vier Schwingklubs des Kantons Zug trainieren zur Zeit rund 70 Junioren. Unter ihnen hat es heute Jungschwinger, die dereinst die «Bösen» sein könnten: In sechs Jahren nämlich, wenn das Eidgenössische Schwingfest im Kanton Zug stattfinden könnte – die Bewerbung ist bekanntlich beschlossen. Die «Neue Zuger Zeitung» hat ein Juniorentraining in der Schwinghalle Cham-Ennetsee besucht und erfahren, was der Zuger Schwingerelite von morgen auf den Weg mitgegeben wird. Schwingen, wird schnell klar, erfordert viel Zeit und Disziplin.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.