Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ZUG: Ab Sommer gibt es hier Platz für zwei Schulklassen

Mit Containern wird die Platznot im Schulhaus Riedmatt ab dem nächsten Schuljahr gelindert. Das sei höchste Zeit, heisst es bei der Stadt.
Samantha Taylor
Ab Sommer werden hier die Container stehen. (Bild Stefan Kaiser)

Ab Sommer werden hier die Container stehen. (Bild Stefan Kaiser)

Im Schulhaus Riedmatt ist der Platz knapp. So viel ist bereits seit einiger Zeit bekannt. Das Gebäude wird deshalb erweitert. Vor rund einer Woche präsentierte die Stadt das Siegerprojekt, das aus einem Wettbewerb hervorgegangen war (Ausgabe vom 12. April). Doch bis dieses zu stehen kommt, müssen sich die Schüler noch etwas gedulden. Die Stadt rechnet damit, dass das Gebäude frühestens im Spätsommer 2019 bezogen werden kann – dies, sofern der Zeitplan eingehalten werden kann und es keine Einsprachen gegen das Vorhaben gibt.

Zusätzlichen Platz benötigen die Schüler aber bereits ab dem kommenden Schuljahr. Aus diesem Grund will die Stadt das Schulhaus vorübergehend mit Containern ergänzen. Das Baugesuch dazu liegt seit vergangenem Freitag beim Baudepartement der Stadt Zug öffentlich auf. «Aktuell haben wir im Schulhaus Riedmatt 225 Schüler. Das Gebäude ist jedoch grundsätzlich nur auf einen Klassenzug ausgelegt. Das heisst, wir sprengen sämtliche Rahmen», sagt Bildungschefin Vroni Straub Müller. Die Schülerzahl sei ausserdem steigend. Bis heute wisse man, dass im nächsten Schuljahr 235 Schüler das Riedmatt besuchen würden. «Bei dieser Zahl sind die Neuzuzüger noch nicht dabei. Es dürften also noch ein paar Kinder mehr werden», erklärt Straub. Die Bildungschefin rechnet ausserdem auch in den nächsten Jahren mit einer konstanten Zunahme von jährlich zwischen 10 bis 20 Schülern.

Schulzimmer und Gruppenraum

Die Stadt plant eingeschossige Containerelemente, die im Nordwesten des Schulhauses auf der freien Fläche beim Mergelplatz aufgebaut werden. Darin enthalten sind zwei Klassenzimmer, die jeweils über rund 80 Quadratmeter verfügen sowie ein Gruppenraum mit 50 Quadratmetern. Im 25 Quadratmeter grossen Eingangsbereich sind gemäss Finanzchef Karl Kobelt die Sanitärräume enthalten. «Die Innenräume sind mit Linoleumbodenbelägen, Verputz an den Wänden, Gipsdecken und kunstharzbelegten Fenstern und Türen ausgestattet», so Kobelt. Insgesamt besteht der Container aus Fertigelementen. Die Bereitstellungskosten belaufen sich gemäss Angaben von Karl Kobelt auf rund 100 000 Franken. «Es handelt sich dabei um Mietcontainer. Das heisst, es kommen noch die Mietkosten hinzu. Diese belaufen sich auf 8000 Franken pro Monat. Diese werden in die Jahresbudgets aufgenommen», so der Finanzchef. Bei der vorgesehenen Nutzungsdauer von drei Jahren macht dies knapp 290 000 Franken. Ebenfalls budgetiert würden Kosten für das Schulinventar.

Dienliche Lösung

Bezogen werden die Klassenzimmer nach den Sommerferien. «Wir werden eine 1. Klasse, die wir neu eröffnen, und eine 5. Klasse in den Containern ansiedeln», sagt Vroni Straub. Die Container seien natürlich eine einfach ausgestattete Lösung, jedoch für die Übergangszeit durchaus dienlich, so Straub weiter. Nach der Fertigstellung des Ergänzungsbaus kommen die Containerelemente wieder weg. Allerdings werden sie dann vielleicht noch an einem anderen Ort eingesetzt. «Es ist durchaus denkbar, dass wir sie anschliessend im Herti brauchen können. Denn dort kommt ja ein ähnlicher Engpass auf uns zu wie in der Riedmatt», so die Bildungschefin.

Das Vorprojekt für den Erweiterungsbau «Laurentia» wird übrigens in den kommenden Monaten von den Zürcher Architekten Niedermann Sigg Schwendener zu einem Bauprojekt konkretisiert. Der Stadtrat will dieses dann Anfang 2017 dem Grossen Gemeinderat unterbreiten. Stimmt das Parlament dem Baukredit zu, befinden die Stadtzugerinnen und Stadtzuger voraussichtlich im Sommer 2017 an der Urne über das Vorhaben. Danach ist gemäss Angaben der Stadt mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren zu rechnen.

Samantha Taylor

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.