ZUG: Alkoholisiert durch die Hecke

Ein alkoholisierter Autolenker verlor die Kontrolle über sein Auto und landete im Garten eines Mehrfamilienhauses.

Drucken
Teilen
Der Lenker verlor die Herrschaft über sein Auto und fuhr "ab durch die Hecke". (Bild: Zuger Polizei)

Der Lenker verlor die Herrschaft über sein Auto und fuhr "ab durch die Hecke". (Bild: Zuger Polizei)

Am Freitag, kurz nach Mitternacht, fuhr ein 35-jähriger Italiener in Zug auf dem Ägerisaumweg talwärts Richtung Ägeristrasse. Wie die Zuger Polizei mitteilt, verlor der Lenker auf der Höhe Einmündung Rosenbergweg die Herrschaft über sein Auto. Dieses fuhr geradeaus durch eine Hecke und kam schliesslich im Vorgarten eines Mehrfamilienhauses zum Stillstand.

Ein beim Unfallverursacher durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 0.92. Er musste im Spital eine Blutprobe abgeben. Ihm wurde zudem der Führerausweis abgenommen.

Am Fahrzeug sowie am Garten des Mehrfamilienhauses entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt.

pd/shä

Das Auto kam schliesslich im Garten eines Mehrfamilienhauses zum Stillstand. (Bild: Zuger Polizei)

Das Auto kam schliesslich im Garten eines Mehrfamilienhauses zum Stillstand. (Bild: Zuger Polizei)