Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Am 1. August wartet ein buntes Programm

Festansprachen, viel Musik, gemütliches Beisammensein, Umzüge und feine Grilladen – am Nationalfeiertag vom kommenden Dienstag finden im ganzen Kanton Anlässe statt. Wir präsentieren Ihnen eine Übersicht.
Marc Sway – hier bei einem Auftritt in der Chollerhalle – gastiert am 1. August auf dem Landsgemeindeplatz. (Bild: Werner Schelbert (Zug, 10. Mai 2014))

Marc Sway – hier bei einem Auftritt in der Chollerhalle – gastiert am 1. August auf dem Landsgemeindeplatz. (Bild: Werner Schelbert (Zug, 10. Mai 2014))

Wer den 1. August lieber nicht im eigenen Garten oder in der guten Stube verbringt, hat in allen elf Zuger Gemeinden die Möglichkeit, eine Feier zu besuchen. Auf den folgenden Zeilen lesen Sie, was wo und wann los ist:

Stadt Zug

Das Programm auf dem Landsgemeindeplatz beginnt um 14 Uhr. Für musikalische Unterhaltung sorgen unter anderem das Akkordeonduo Martin Suter, das Robin-Mark-Quartett oder die Swiss Highland Pipers. Die Ansprache um 20.05 Uhr hält Mara Labud, amtierende Vize-Schweizer-Meisterin im Debattieren der Kategorie II. Anschliessend wird mit dem Chor Zug die Nationalhymne gesungen. Um 20.30 Uhr beginnt das Konzert des brasilianisch-schweizerischen Musikers Marc Sway. Das Feuer auf dem Floss wird um 22 Uhr entzündet.

Baar

Auf dem Schulhausplatz Marktgasse wird ab 11 Uhr gefeiert. Das Programm beginnt mit einem Apéro, der von Fahnenschwingern und dem Alphorntrio der Zuger Alphornbläservereinigung umrahmt wird. Anschliessend gibts Älplermagronen und Gril­laden. Die Festrede hält Charly Keiser, Redaktor der «Zuger Zeitung». Anschliessend spielt die Feldmusik. Auf die kleinen Besucher warten diverse Attraktionen wie etwa ein Clown.

Steinhausen

Auf dem Dorfplatz gibt es von 9 bis 13 Uhr einen reichhaltigen Brunch der «Zuger Bürinne». Anmeldungen werden bis heute Samstag unter www.theater-steinhausen.ch entgegengenommen. Erwachsene bezahlen 15 Franken, Kinder (6 bis 12 Jahre) 1 Fran­ken pro Altersjahr.

Risch

In der Gemeinde Risch wird traditionell bereits am 31. Juli gefeiert. Um 16.30 Uhr startet die Familienolympiade auf dem Festplatz beim Sportpark. Kurz vor 19 Uhr wird die Nationalhymne gesungen, und anschliessend offerieren die Bürger- und die Einwohnergemeinde einen Apéro. Um 19.30 Uhr erfolgt die Rangverkündigung. Für musikalische Unterhaltung sorgt das Duo Marinos, zu essen gibt’s Risotto, Braten und Grilladen. Der Lampionumzug beginnt um 22 Uhr, und um 22.30 Uhr wird das Feuerwerk gezündet. Anschliessend wird das Kleinfeuer entfacht.

Cham

Der Wirtschaftsbetrieb auf dem Festplatz am See startet um 17 Uhr. Ab 18 Uhr gibt es musi­kalische Unterhaltung mit dem Familien-Trio Arnet. In der Kirche St. Jakob wird um 19 Uhr die Abendmesse gefeiert. Nach dem Konzert der Musikgesellschaft Cham erfolgt um 20.50 Uhr die Festansprache von Guido Fluri, Unternehmer und Vater der Wiedergutmachungsinitiative. Um 21.30 Uhr wird das 1.-August-Feuer entfacht.

Hünenberg

Ab 17.30 Uhr werden für die Besucher Gratisfahrten mit Ross und Wagen angeboten. Ab 18 Uhr gibts Znacht auf dem Dorfplatz, und anschliessend folgt ein Konzert der Musikgesellschaft Hünenberg. Als Redner spricht um 20.50 Uhr Cédric Oberholzer, lernender Kaufmann in der Gemeinde. Nach der Hymne wird das 1.-August-Feuer angezündet, und ab 22 Uhr startet der Lampionumzug für Kinder.

Walchwil

Der «Gottesdienst für die Heimat» um 17.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche bildet den Auftakt zum Programm. Der Festanlass auf dem Pausenplatz Oeltrotten startet mit der Coverband One Night Band um 18.30 Uhr. Gleichzeitig gibt es einen Apéro, bevor der Grillplausch losgeht. Die Bärgtrychler, die Alphornbläser Echo vo de Bärenegg und die Kindertrachtengruppe sorgen für Unterhaltung. Die Festansprache um 20.55 Uhr hält Regierungsrat und Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel. Danach gibt’s weiter musikalische Unterhaltung.

Menzingen

Vor dem Zentrum Schützenmatt wird um 18.30 Uhr ein Apéro offeriert. Die offizielle Feier beginnt um 19.30 Uhr. Marcel Amgwerd, Geschäftsführer der Elektro Weber Partner AG, hält die Festrede. Danach gibt’s Risotto und Grilladen sowie musikalische Unterhaltung mit den Turbo-Örgelern vom Ägerital.

Oberägeri

Die Feier beginnt um 18 Uhr auf dem Festplatz am See. Nach einer musikalischen Begrüssung offeriert die Gemeinde einen Gratis­risotto. Auf das Grusswort des Gemeinderats folgt die Rede zur Bundesfeier durch Ständerat Peter Hegglin. Für die Unterhaltung sorgen die Harmoniemusik Oberägeri und das Handorgelduo Schuler-Imfeld. Ausserdem gibt es eine Überraschungseinlage.

Unterägeri

Im Birkenwäldli geht es um 18.30 Uhr los mit Gratisrisotto und musikalischen Einlagen der Feldmusik. Schriftsteller Thomas Brändle hält um 20.25 Uhr die Ansprache. Anschliessend wird die Landeshymne gesungen. Ab 21 Uhr gibt’s musikalische Unterhaltung mit der Kapelle Urs Brühlmann. Um 21.45 Uhr startet der Lampionumzug. Der Besammlungsort der Kinder ist beim Haus am See.

Neuheim

Auch in der einwohnermässig kleinsten Zuger Gemeinde gibt es dieses Jahr eine 1.-August-Feier. Bereits am 31. Juli sorgen der Billard-und-Bar-Verein Neuheim zusammen mit Hugo Steiner auf dem Josefsgütsch ab 17 Uhr für Barbetrieb. Am 1. August startet der Barbetrieb bereits um 14 Uhr. Das Unterhaltungsprogramm für Kinder startet um 15 Uhr und dauert zwei Stunden. Ab 17 Uhr sind wiederum die Feuerstelle und die Feuerschale in Betrieb. Das Essen muss selber mitgebracht werden. Ausserdem gibt es ein Höhenfeuer. (rh)

Brunchen auf dem Bauernhof


Zug Frisch gebackener Zopf, selbst gemachte Konfitüre, saisonales Obst oder eine feine Rösti: Bereits seit 25 Jahren kann der Nationalfeiertag bei einem 1.-August-Brunch auf dem Bauernhof eingeläutet werden. Die Landwirte öffnen ihren Hof für ein gemütliches Beisammensein der ganzen Familie und den Genuss eines währschaften Frühstücks. «Erleben Sie mit Ihren Kindern die Tiere und die Landwirtschaft hautnah», schreiben die Verantwortlichen.

In diesem Jahr laden sechs Bauernbetriebe im Kanton Zug zum reichhaltigen «Buure-Zmorge». Bei vier Familien sind bereits keine Plätze mehr zu haben, wie ein Blick auf die Homepage von www.brunch.ch zeigt. Noch nicht ausgebucht ist der Anlass auf dem Hof der Familie Scherer in Cham. Anmeldung und Nachfrage über Telefon079 2800230 oder über susanne.scherer@trotte-niederwil.ch. Auch auf dem Enikerhof der Familie Rüttimann-Gretener in Cham hat es noch Plätze (041 7802749 oder info@enikerhof.ch).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.