ZUG: Am Hafen geht die Post ab

Von Freitag bis Sonntag findet das Open-Air-Festival Rock the Docks statt. Auch Zuger Rockgrössen sind dabei.

Merken
Drucken
Teilen
Ab morgen wird in Zug am Hafen gerockt. Im Bild Zuger Shuger aus dem letzten Jahr. (Bild Stefan Kaiser)

Ab morgen wird in Zug am Hafen gerockt. Im Bild Zuger Shuger aus dem letzten Jahr. (Bild Stefan Kaiser)

haz/red. Das jährliche gratis Rockfestival Rock the Docks beginnt morgen Freitag und dauert bis Sonntag. Das Festival bietet für jeden etwas. Von den internationalen Headlinern, wie Liptease (NL) oder Cuban Beats All Stars (CUB), bis zur lokalen Zuger Band, die abwechslungsweise die zwei Bühnen rocken. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, wer möchte, kann sich an einem der zahlreichen Essensständen verwöhnen lassen oder geniesst ein kühles Getränk an der Rock-the-Docks- oder der Galvanik-Bar.

Aber auch das Rahmenprogramm sorgt wieder für spannende Unterhaltung: Nebst einem Skatecontest werden auch Graffitikünstler wieder am Werk sein, und am Sonntag klingt das ganze Festival mit gemütlichen Akustikkonzerten aus.

Übrigens: Wer am Samstag nach der letzten Band noch nicht genug gefeiert hat, fährt mit dem Gratis-Shuttlebus an die Afterparty in der Galvanik Zug.

Das Programm am Freitag

Freitag, 20.15 Uhr, Hauptbühne: Spätestens mit der Veröffentlichung ihrer aktuellen CD «Past True Lust» und deren Singles sind die Delilahs aus Zug verantwortlich für so manchen Ohrwurm. Mit gut 500 gespielten Shows auf dem Buckel, machen die zwei Damen und zwei Herren endlich wieder Halt in ihrer Heimat. Live spürt man die Leidenschaft und Lust, die hinter der Musik und Performance der Delilahs steckt, und sie beweisen: «Girls know exactly how to Rock ’n’ Roll!»

Freitag, 22.15 Uhr, Hauptbühne: Früher war es ganz normal: Rock ’n’ Roll, Frauen, Autos, Bier trinken, der Duft von Schweiss und Zigaretten. Das alles kommt an einem Ort zusammen, und es entsteht eine Atmosphäre, die man kaum noch kennt – oder die vielleicht gar nicht mehr erlaubt ist. Das war der Grund, die Band Liptease (NL) zu gründen. Sie spielen Musik von heute in diesem groovin’ Rockabilly-/Swing-Stil – eben um diese Zeiten wieder aufleben zu lassen.

Weiter am Freitag zu hören und zu sehen: The Vibes (AG), 21.15 Uhr, Zeltbühne; Lyvten (ZH), 19.30 Uhr, Zeltbühne; Gracchus (ZG), 19 Uhr, Hauptbühne; Mortal Factor (LU), 18.30 Uhr, Zeltbühne.

Das Programm am Samstag

Samstag, 20.15, Hauptbühne:«Ei Crew, eis Ziel, eis Bluet, ein Stil, zwei Dudes, eis Herz, ei Seel, eis Team» – das sind Fratelli-B aus Zug. Dieses Jahr sind Chandro und Flap mit neuem Album im Gepäck unterwegs. «Welt us» präsentiert sich moderner, reifer und kompakter denn je. Und dennoch ist es immer noch typisch Fratelli-B: Fokussierte Arbeit gepaart mit viel Leidenschaft und Herz.

Samstag, 22.15 Uhr, Hauptbühne: Orishas waren bis zu ihrer Auflösung 2009 weltweite Megastars und die bis dato erfolgreichste Hip-Hop-Band aus Kuba. Jetzt hat sich ein Grossteil der originalen Formation neu zusammengeschlossen und ist unter dem Namen Cuban Beats All Stars (CUB) unterwegs. Die Zuhörer erwartet wieder eine spannende Mischung aus typisch kubanischen und traditionellen Klängen mit echten Instrumenten, gemischt mit elektronischen Sounds, Samples und fetten Urban- und Electronic-Beats. Eine einzigartige Fusion von alter und neuer Musik.

Weiter rocken am Samstag das Dock:

NLB Electronics (ZG/ZH), 21.15 Uhr, Zeltbühne; Frontal (ZG), 19.30 Uhr, Zeltbühne; Murphy Left (ZG), 18.30 Uhr, Hauptbühne; The Royal Hangmen (ZG/ZH), 17.45 Uhr, Zeltbühne; Blue Moon (ZG), 17 Uhr, Hauptbühne.

Am Sonntag bestreiten die Akkustikkonzerte: Lia (ZG), Weibello unplugged (ZG) und Motor (ZG).

Hinweis

Weitere Infos unter: www.rockthedocks.ch