Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ZUG: Auffahrunfall vor Fussgängerstreifen

Eine Autofahrerin prallte in das Heck eines Autos, welches vor einem Fussgängerstreifen angehalten hatte. Die Zuger Polizei erinnert an den Schulanfang und bittet um besondere Vorsicht.
Die Schule hat erst vor einer Woche begonnen: Es gilt grosse Vorsicht für die Autofahrer. (Bild: pd)

Die Schule hat erst vor einer Woche begonnen: Es gilt grosse Vorsicht für die Autofahrer. (Bild: pd)

Am Dienstag, kurz vor 08.00 Uhr, kam es auf der Letzistrasse in Zug vor einem Fussgängerstreifen zu einem Auffahrunfall. Eine Schülerlotsin stoppte den Verkehr, um ein Kind über die Strasse zu lassen. Eine 32-jährige Autolenkerin bemerkte zu spät, dass das Auto vor ihr am Fussgängerstreifen angehalten hatte. Sie prallte in das Heck des Fahrzeuges. Verletzt wurde niemand. Beim Unfall entstand Sachschaden von rund 10'000 Franken. Im Einsatz standen Mitarbeitende eines Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.

Präventionshinweis: Rad steht - Kind geht

Die Polizei erinnert: «Das neue Schuljahr hat begonnen. Es sind tausende Kinder zu Fuss oder mit dem Velo auf dem Schulweg unterwegs. Viele von ihnen kennen sich im Strassenverkehr noch nicht gut aus. Gegenüber diesen Neulingen gilt es besondere Vorsicht und Rücksicht walten zu lassen».

pd/shä

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.