ZUG: Auto verpasst Kurve – Fussgänger verletzt

Ein Fussgänger hat sich schwer verletzt, als er frontal von einem Auto erfasst wurde. Der Unfall ereignete sich am Montag im Zuger Hertiquartier.

Drucken
Teilen
Das Unfallauto nach der Kollision. (Bild Zuger Polizei)

Das Unfallauto nach der Kollision. (Bild Zuger Polizei)

Wie die Zuger Polizei mitteilte, fuhr eine 63-jährige Autofahrerin am Montag kurz nach 14 Uhr auf der Gartenstadt im Zuger Hertiquartier in nördliche Richtung. Bei der gleichnamigen Bushaltestelle kam sie vor einer Kurve von der Strasse ab und kollidierte frontal mit einem 56-jährigen Fussgänger.

Der Mann wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Auf Grund der Art und Schwere der Verletzungen musste der Mann mit der Rega in eine Spezialklinik geflogen werden.

Der genaue Unfallhergang ist zurzeit noch unklar. Unter anderem interessiert sich die Zuger Polizei, wo der Mann genau erfasst wurde (Trottoir, Strasse oder Fussgängerstreifen). Zeugen werden gebeten, diesen und weitere Hinweise der Polizei zu melden (041 728 41 41).

Neben Einsatzkräften der Rega standen rund 50 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes Zug, der Freiwilligen Feuerwehr Zug, der Staatsanwaltschaft Zug und der Zuger Polizei im Einsatz. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

get

Die Freiwillige Feuerwehr Zug bei der Bergung des Unfallautos. (Bild FFZ)