ZUG: Autos auf Ölspur von Linienbus ausgerutscht

Ein Linienbus der Zugerland Verkehrsbetriebe hat auf der Aegeristrasse Diesel verloren. Zwei Autos sind auf der Ölspur ausgerutscht und in die Leitplanken geschlittert.

Drucken
Teilen
Das Dieselöl wird mit Ölbinder gebunden. (Bild: FFZ)

Das Dieselöl wird mit Ölbinder gebunden. (Bild: FFZ)

Am Montagmorgen, kurz nach 6.20 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmer eine Ölspur auf der Aegeristrasse zwischen dem Ägerital und Zug. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, gerieten im Gutschrank zwei Fahrzeuge ins Rutschen und kollidierten leicht mit der Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Über die Höhe des Sachschadens gibt es in der Mitteilung keine Angaben.

Technischer Defekt als Ursache

Grund für die Verschmutzung war ein technischer Defekt eines Linienbusses der Zugerland Verkehrsbetriebe. Die Unfälle sowie die notwendigen Reinigungsarbeiten sorgten für Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr.

Im Einsatz standen neben der Zuger Polizei der Strassenunterhaltsdienst, die Feuerwehren Oberägeri und Zug (FFZ) und das Amt für Umweltschutz.

pd/zim