ZUG: Autounfälle: Drei Verletzte innert 30 Minuten

Am Donnerstagabend ereigneten sich im Kanton Zug innerhalb von 30 Minuten zwei Verkehrsunfälle. Drei Personen wurden dabei verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen

Kurz nach 18 Uhr war eine 41-jährige Rollerfahrerin mit ihrer 10-jährigen Tochter in Zug unterwegs. Sie wollte an der Gotthardstrasse, vom Zweiradparkplatz des Einkaufszentrum Metalli via Fussgängerstreifen nach rechts in Richtung Baarerstrasse fahren. Dabei übersah sie einen von links kommenden Personenwagen. Es kam zu einer frontal / seitlichen Kollision, wobei die Motorradfahrerin mit ihrer Tochter zu Boden stürzte und das Motorrad gegen ein in der Kolonne stehendes Fahrzeug prallte. Die Mutter und ihre Tochter wurden dabei verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst ins Spital überführt werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Eine knappe halbe Stunde später kam es in Baar auf der Zugerstrasse, Höhe Liegenschaft Nr. 69, zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 31-jähriger Velofahrer fuhr stadteinwärts und wurde von einem Lieferwagen überholt. Dabei ist er von diesem Fahrzeug abgedrängt worden und stürzte dadurch zu Boden. Der Fahrradfahrer musste verletzt ins Spital überführt werden. Der Fahrer des gelben Lieferwagens (ein Auto der Post) flüchtete, ohne sich um den gestürzten Velofahrer zu kümmern. Es entstand Sachschaden von einigen hundert Franken.
Die Zuger Polizei sucht den unbekannten Lieferwagen-Fahrer. Personen die den Unfall beobachtet haben und Angaben machen können, werden gebeten sich mit der Zuger Polizei in Verbindung zu setzen (041 728 41 41).

pd/nop