ZUG: Baar plant Abbruch des Schulhauses

Die Schulanlage Wiesental in Baar soll abgebrochen werden. Grund sind verschiedene Risse und statische Probleme im Gebäude.

Drucken
Teilen
Pfähle stützen das Schulhaus Wiesental in Baar. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Pfähle stützen das Schulhaus Wiesental in Baar. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Wie bereits seit dem letzten Sommer bekannt, wurden im Schulhaus Wiesental in Baar aufgrund der statischen Beurteilung zusätzliche Abstützen als vorsorgliche Massnahmen eingebaut.

Die Gemeinde hat zwei Gutachten in Auftrag gegeben. Ein erstes hat gezeigt, dass die Schule noch mindestens fünf Jahre stehen bleiben kann. Ein zweites Gutachten zeigt nun, dass «keine weiteren Massnahmen zielführend sind» und dass die Planung eines Abbruchs aller Schultrakte und eventuell auch der Zivilschutzanlage weitergeführt wird. Eine Pfählung sei mit sehr hohen Kosten verbunden. Die bestehenden Gebäude würden weiter in Schieflage bleiben. Auch seien Verstärkungsmassnahmen bezüglich Erdbebensicherheit nötig.

Die Gemeinde Baar betont, dass die Schulgebäude und die Turnhalle sicher seien und ohne Einschränkungen benutzt werden können. Die Gemeinde will nun mit einer Machbarkeitsstudie mögliche Varianten eines Neubau für die Schule Wiesental prüfen. In einem nächsten Schritt ist ein Wettbewerbsfahren vorgesehen, wofür dem Souverän ein Planungskreidt unterbreitet werden soll.

pd/rem