Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Bald fahren im Rötel die Bagger auf

Neben und ob dem Restaurant Rötelberg werden insgesamt vier Mehrfamilienhäuser gebaut. Der Startschuss für die Bauten mit den rund 33 Wohnungen steht kurz bevor.
Charly Keiser
Die Bauprofile oberhalb der Blasenbergstrasse veranschaulichen die Dimensionen der drei geplanten Häuser. (Bild: Werner Schelbert (7. April 2017))

Die Bauprofile oberhalb der Blasenbergstrasse veranschaulichen die Dimensionen der drei geplanten Häuser. (Bild: Werner Schelbert (7. April 2017))

Charly Keiser

charly.keiser@zugerzeitung.ch

Schon bald sollen im Rötelberg die Baumaschinen auffahren und vier Häuser mit 33 Wohnungen entstehen. Ein Haus wird neben der Wiese südlich des Restaurants Rötelberg auf dem rund 3000 Quadratmeter grossen Grundstück gebaut. Die drei anderen Häuser entstehen östlich, oberhalb der Blasenbergstrasse.

Die Bauherrschaft wollte ursprünglich im Herbst 2015 die Baueingabe machen, was sich aber wegen der «speziellen» Lage der Grundstücke verzögert hat (siehe Box).

Beschwerdefrist abgelaufen

Die Eingabe für die drei Häuser ob der Strasse ist im März erfolgt und die Beschwerdefrist mittlerweile abgelaufen. 8700 Quadratmeter gross ist besagtes Grundstück. «Wenn die rechtskräftige Baubewilligung vorliegt, werden die genauen Baukosten und die Verkaufspreise ermittelt», sagt Gertrud Weber, Firmenmitinhaberin der Peikert Immobilien AG, die zusammen mit der Altras Management AG aus Inwil im Kanton Luzern als Bauherrin fungiert. Über den Preis der Wohnungen könne sie noch nichts sagen, erklärt Weber. Es würden aber sicher Wohnungen im oberen Preissegment und mit einem hohen Ausbaustandard entstehen. Sei die Bewilligung da, werde parallel gerechnet und danach mit dem Aushub begonnen. Schnell starte dann der Verkauf der Wohnungen – Interessenten seien schon einige vorhanden, ergänzt Weber, die sich «sehr freut», wenn es mit dem Projekt zügig vorangeht.

Auch auf dem Grundstück unterhalb der Strasse, solle es bald losgehen, wie Weber sagt. Nach der, von der Stadtbildkommission gewünschten, Überarbeitung, seien nun nämlich alle Anforderungen und Wünsche erfüllt, sagt Weber und fügt an: «Unsere Baueingabe erfolgt in den nächsten Tagen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.