ZUG: Bei ihm laufen alle Fäden zusammen

Heute sind alle Blicke auf Tobias Moser gerichtet. Der Landschreiber weiss als einer der ersten, wer gewählt ist – und für wen der Wahlsonntag in einem Debakel endet.

Drucken
Teilen
An dieser Maschine erhält Tobias Moser heute die Wahl­resultate direkt aus der Staatskanzlei. (Bild: Werner Schelbert)

An dieser Maschine erhält Tobias Moser heute die Wahl­resultate direkt aus der Staatskanzlei. (Bild: Werner Schelbert)

Die Zuger Stimmbürger wählen heute die Gemeinderäte, den Kantonsrat und den Regierungsrat. Der «Super Sunday» ist insbesondere für die Zuger Staatskanzlei eine grosse Herausforderung. Mittendrin steht Landschreiber Tobias Moser, der dem Grosskampftag aber ruhig entgegenblickt. «Wir sind gut vorbereitet», sagt er. Dass er für einmal im Rampenlicht stehe, gehöre zur Funktion eines Landschreibers. Um sich vor Fragen zu schützen, lässt er sich keine Zwischenresultate mitteilen, obwohl er das eigentlich könnte.

Während Moser am Arbeiten ist, müssen die Kandidatinnen und Kandidaten auf die Resultate warten – und die Zeit totschlagen. Zugs Stadtpräsident Dolfi Müller macht das auf dem Wildspitz, vier Regierungsräte haben sich zum Jassen verabredet.

Hinweis: Auf Zugerzeitung.ch sind Sie ab Sonntagnachmittag auf dem Laufenden.