ZUG: Belagsarbeiten an der Chamerstrasse in Zug

Die Strasse unter der SBB-Brücke zwischen Zug und Steinhausen wird saniert. Es kommt zu Behinderungen.

Drucken
Teilen
Baustelle an der Chamerstrasse. (Archivbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Baustelle an der Chamerstrasse. (Archivbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Die Chamerstrasse unterquert im Abschnitt Kollermühle (Gemeinde Zug) bis Kreuzung Alpenblick (Gemeinde Cham) die Bahnstrecke zwischen Zug und Steinhausen. In dieser sogenannten Grundwasserwanne weist der Strassenbelag zahlreiche Winterschäden. Diese werden nun behoben.

Fräsarbeiten in der Nacht
Die Belagsreparaturen werden in den ersten Tagen der Frühlingsferien ausgeführt, und zwar zwischen dem 19. und 24. April 2010. Die Sanierung erfolgt in Etappen, indem jeweils eine Fahrspur pro Richtung instand gestellt und die andere für die Durchfahrt frei gehalten wird. Den Verkehrsteilnehmenden steht somit während der ganzen Bauzeit immer eine Fahrspur zur Verfügung.
Um Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum zu beschränken, lässt das kantonale Tiefbauamt die Fräsarbeiten quer zu den Fahrspuren in den Nächten ausführen. In dieser Zeit regelt ein Verkehrsdienst die Durchfahrt. Es ist zudem mit Immissionen zu rechnen. Da die Belagsarbeiten witterungsabhängig sind, können Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden.

rem