ZUG: Betrunkener Rollerfahrer prallt in geparktes Fahrzeug

Am Mittwoch hat sich auf der Aabachstrasse in Zug ein Selbstunfall ereignet. Ein Betrunkener Rollerfahrer prallte in ein geparktes Fahrzeug und stürzte. Dabei verletzte sich der 44-jährige Rollerfahrer leicht.

Drucken
Teilen
Der verletzte Rollerfahrer musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gefahren werden. (Symbolbild Neue LZ)

Der verletzte Rollerfahrer musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gefahren werden. (Symbolbild Neue LZ)

Zum Unfallin Zug ist es kurz nach 23.30 Uhr am Mittwoch auf der Aabacherstrasse gekommen. Ein 44-jähriger Schweizer fuhr mit seinem Roller in ein korrekt geparktes Fahrzeug und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Der Rettungsdienst brachte den Verunfallten ins Spital. Der Atemalkoholtest ergab beim Lenker einen Wert von 2.25 Promille, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Donnerstag mitteilen.

Der 44-Jährige musste seinen Führerausweis abgeben. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zu verantworten haben.
 

pd/spe