ZUG: Betrunkener verursacht Frontalkollision

Ein alkoholisierter Autolenker ist am Samstag um Mitternacht auf der Ägeri­strasse ins Schleudern geraten - es kam zur Frontalkollision.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle an der Ägeri­strasse in Zug. (Bild Zuger Polizei)

Die Unfallstelle an der Ägeri­strasse in Zug. (Bild Zuger Polizei)

Ein 22-jähriger Schweizer Autolenker fuhr am Samstag kurz nach Mitternacht auf der Ägeristrasse in Zug bergwärts. Laut einer Medienmitteilung der Zuger Polizei beschleunigte er auf einem regennassen Fussgängerstreifen so stark, dass er die Herrschaft über sein Auto verlor.

Dieses schleuderte in der Folge auf die Gegenfahrbahn, wo es zur Frontalkollision mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen kam. Die Autolenker blieben dabei unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jedoch Totalschaden.

Zur Bergung der Fahrzeuge und zur Unfallaufnahme musste die Ägeristrasse für eine Stunde in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Beim Unfall­verursacher wurde aufgrund eines positiven Alkohol-Atemlufttests eine Blutprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen.

get