Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Bis im Oktober wird die Artherstrasse saniert

Die Artherstrasse weist verschiedene Belagsschäden auf. In den kommenden Monaten saniert die Baudirektion Zug deshalb den Abschnitt zwischen Mülibach und Brunnenbach. Es bleibt aber nicht nur bei Belagsarbeiten. Auch sechs Pappeln müssen weg.
Sechs Pappeln entlang der Artherstrasse sind in einem schlechten Zusatand. Sie werden im Rahmen der Strassensanierung durch Eichen ersetzt. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))

Sechs Pappeln entlang der Artherstrasse sind in einem schlechten Zusatand. Sie werden im Rahmen der Strassensanierung durch Eichen ersetzt. (Bild: Stefan Kaiser (Neue ZZ))

Die Artherstrasse ist die Hauptverbindung von Zug nach Arth. Im Stadtzuger Ortsteil Oberwil weist die Kantonsstrasse verschiedene Belagsschäden auf. Zwischen dem Mülibach und dem Brunnenbach sei deshalb eine umfassende Sanierung notwendig, wie die Zuger Baudirektion mitteilt. Für die Swisscom AG und die Wasserwerke Zug AG bietet sich die Gelegenheit, ihre Leitungsnetze auszubauen. Die Bauarbeiten sind für den Zeitraum vom 6. Juli bis Ende Oktober dieses Jahres geplant. 2016 folgen die Abschluss- und Deckarbeiten.

Die Strassenbauarbeiten erfolgen etappenweise. Der Verkehr wird einspurig - mittels Lichtsignalanlage oder Verkehrsdienst - an der Baustelle vorbeigeführt. Die Zufahrt zu den Liegenschaften bleibt, von kurzen Unterbrüchen abgesehen, gewährleistet, respektive es werden rechtzeitig Ersatzparkplätze zur Verfügung gestellt.

Neben der Strassensanierung sieht das Bauprogramm auch den Ausbau der beiden Bushaltestellen «Kreuz» vor. Die ZVB-Stationen werden an die heutigen Bedürfnisse angepasst und behindertengerecht ausgestaltet. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, werden die bestehenden Fussgängerstreifen ausgebaut. Im Abschnitt Spillhof-Brunnenbach werden zudem die Kandelaber ersetzt. Schliesslich gilt es, im Rahmen des Baumkonzeptes Artherstrasse sechs Säulenpapeln durch Säuleneichen zu ersetzen. Der schlechte Zustand der Papeln duldet keinen Aufschub.

pd/spo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.