ZUG: Bossard wächst dank Übernahmen

Das Verbindungstechnik- und Logistikunternehmen Bossard ist im ersten Quartal 2015 nur dank Übernahmen gewachsen. Gebremst wurde das Zuger Unternehmen von der Frankenstärke.

Drucken
Teilen
Bossard wuchs nur dank Zukäufen. (Bild: Keystone)

Bossard wuchs nur dank Zukäufen. (Bild: Keystone)

Das Verbindungstechnik- und Logistikunternehmen Bossard ist im ersten Quartal 2015 nur dank Übernahmen gewachsen. Der Umsatz nahm um 5,1 Prozent auf 168,8 Mio. Fr. zu. In Lokalwährung betrug das Wachstum 8,2 Prozent.

Ohne Akquisitionen ergäbe sich in Lokalwährung hingegen ein Umsatz-Minus von 1,5 Prozent, in Franken gar ein Rückgang von 4,3 Prozent, wie Bossard am Montag mitteilte.

Neben Akquisitionen etwa des US-Anbieters Aero-Space Southwest habe Bossard von der zunehmenden Zusammenarbeit mit dem grössten US-Elektrofahrzeughersteller Tesla profitiert, hiess es weiter. Der Umsatz auf dem Heimmarkt ist dagegen klar rückläufig, was Bossard mit geringerem Absatzvolumen und Preisabschlägen aufgrund der veränderten Währungsrelationen begründete.

Für das Gesamtjahr 2015 rechnet die Bossard-Führung mit einem substanziellen Umsatzwachstum; begünstigt durch die Akquisitionstätigkeit der vergangenen Monate. Angepeilt wird ein Umsatz von 660 bis 680 Mio. Franken, was einem Zuwachs von 13 bis 16 Prozent in Lokalwährung entspräche.

sda