ZUG: British American Tobacco plant Schliessung des Sitzes in Zug

Der Tabakriese British American Tobacco (BAT) will seinen internationalen Sitz in Zug schliessen. Die 68 Arbeitsplätze sollen nach London verlegt werden. Ein entsprechendes Konsultationsverfahren wurde eingeleitet.

Merken
Drucken
Teilen
Zigarettenproduktion von Britisch American Tobacco Switzerland. (Bild: pd)

Zigarettenproduktion von Britisch American Tobacco Switzerland. (Bild: pd)

Seit der Fusion mit Rothmans International 1999 beliefert BAT von ihrem Sitz in Zug aus weltweit die Dutyfree-Läden in Flughäfen mit ihren Produkten. Ein Teil dieser Tätigkeit hat der internationale Konzern bereits 2012 von der Schweiz nach Southampton verlagert.

Jetzt sollen auch noch die in Zug verbliebenen Teile der Dutyfree-Belieferung nach Grossbritannien verschoben werden, wie BAT Medienberichte von «Tages Anzeiger» und «Basler Zeitung» auf Anfrage bestätigte. Anfang Woche teilte BAT ihren 68 Mitarbeitern in Zug den Entscheid mit. Seither läuft ein Konsultationsverfahren.

Insgesamt beschäftigt BAT an vier Standorten rund 900 Mitarbeiter in der Schweiz. Die Standorte Lausanne, Boncourt JU und Oensingen SO sind vom Verlagerungsentscheid nicht betroffen.

sda