ZUG: Bub dank Velohelm nur leicht verletzt

Zwei Knaben kollidieren bei einem Unfall in Unterägeri. Sie kommen mit leichten Verletzungen davon. Auch dank dem Tragen eines Velohelms.

Drucken
Teilen
Die Ennermattstrasse in Unterägeri (rot markiert), wo sich der Unfall ereignete. (Bild: mapsearch.ch)

Die Ennermattstrasse in Unterägeri (rot markiert), wo sich der Unfall ereignete. (Bild: mapsearch.ch)

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag zwischen einem 8-jährigen Velofahrer und einem 15-jährigen Mofafahrer. Die beiden bogen kurz vor 13.30 Uhr in die Ennermattstrasse in Unterägeri ein, wo sie ineinander prallten. Der genaue Unfallhergang wird durch die Zuger Polizei abgeklärt, wie diese in einer Mitteilung vom Donnerstag informierte.

Beide Knaben kamen mit leichten Verletzungen davon. Insbesondere der 8-Jährige hatte Glück im Unglück: Dank dem Tragen eines Velohelms blieb er vor womöglich schweren Kopfverletzungen verschont, wie die Polizei betonte. Der aufgebotene Rettungsdienst Zug betreute die beiden Opfer.

pd/uus