Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ZUG: Cham führt Betreuungsgutscheine ein

Systemwechsel in der Betreuung: Nach Baar führt auch Cham als zweite Gemeinde im Kanton Betreuungsgutscheine ein und ändert damit das bisherige System in der familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung.
Baar-Betreuungsgutscheine
Krippenalltag in Cham: eine Szene aus dem «Chinderhuus» an der Rigistrasse. (Bild Stefan Kaiser)

Krippenalltag in Cham: eine Szene aus dem «Chinderhuus» an der Rigistrasse. (Bild Stefan Kaiser)

65 Prozent der Stimmbürger von Cham legten am Sonntag ein Ja zum Reglement über die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung ein.

Das neue Modell, das bereits die Gemeinde Baar im Kanton Zug kennt, sieht die Einführung von Betreuungsgutscheinen vor. Während in Baar nur die Betreuung in Kindertagesstätten (Kitas) neu geregelt wird, hat der Chamer Gemeinderat beschlossen, die Finanzierung aller Angebote grundlegend neu festzulegen: Das neue Reglement betrifft nicht nur Kitas, sondern auch Tagesfamilien, Spielgruppen, modulare Tagesschulen sowie die Ferienbetreuung.

Das vorgesehene Tarifmodell berücksichtigt massgebende Einkommen von 15'000 Franken bis zu über 120'000 Franken und sieht grundsätzlich 23 Abstufungen vor. Mit dem neuen Angebot werden Eltern künftig direkt unterstützt. Die Einführung von Betreuungsgutscheinen war bei den Chamer Ortsparteien im Vorfeld breit abgestütz.

rem/rah/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.