Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Das Sandwich-Imperium wächst

Immer mehr ernähren sich über Mittag mit belegten Brötchen und Salaten. Nun hat sich ein neuer Anbieter im Bahnhof eingemietet.
Wolfgang Holz
hnen schmeckt ihr Sandwich (von links): Bashkim Gashi, Patrik Dubach und Nathalie Gut. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

hnen schmeckt ihr Sandwich (von links): Bashkim Gashi, Patrik Dubach und Nathalie Gut. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Das Geschäft mit den belegten Brötchen und Salaten wächst und wächst – dem Fastfood der gesünderen Sorte. Gestern hat sich ein neuer Imbiss im Zuger Bahnhof niedergelassen: «Schnägg» heisst der Anbieter, der die meisten Essensartikel für fünf Franken offeriert. Zudem will der Zürcher Sandwich-Shop mit Frische trumpfen.

Gastronomie leidet

Während in Zug also Sandwiches und Salate boomen, stöhnt die heimische Gastronomie. «Der Mittagstisch ist sehr stark eingebrochen», räumt Barbara Schneider, Vize-Präsidentin von Gastro Zug und Wirtin in Oberägeri ein.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.