Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Der Sprung ins Nass wird teurer

Die Stadt Zug erhöht die Tarife in den Hallenbädern Herti und Loreto. Gleichzeitig werden neue Jahreskarten eingeführt und die Öffnungszeiten für die Bevölkerung ausgebaut.
Blick ins Zuger Hallenbad Loreto. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Blick ins Zuger Hallenbad Loreto. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Wer in den Zuger Hallenbädern Herti und Loreto baden geht, muss künftig tiefer in die Tasche greifen. Der Stadtrat hat nach eigenen Angaben beschlossen, die zuletzt 2006 angepassten Eintrittspreise zu erhöhen. Neuerdings kostet ein Einzeleintritt für Erwachsene sechs Franken – bisher lag der Eintrittspreis bei fünf Franken.

Das Jahresabo hingegen wird um 60 Franken – von 200 auf 260 Franken – erhöht. Neu ist jedoch, dass Partner- und Firmenkarten zu günstigen Tarifen erworben werden können, wovon Paare und Zuger Firmen und deren Angestellte profitieren. Ausserdem werden die Öffnungszeiten am Mittag leicht ausgebaut. Statt wie bisher ab 12.15 Uhr öffnen die Hallenbäder bereits um 12 Uhr. Zuletzt wurden die Öffnungszeiten vor sieben Jahren massiv ausgebaut, dies insbesondere an Vormittagen, am Wochenende und an den Feiertagen.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.