ZUG: Drei Alkoholisierte aus Verkehr gezogen

Drei jungen Autofahrern mussten in der Samstagnacht die Ausweise entzogen werden. Alle drei sassen alkoholisiert am Steuer.

Drucken
Teilen
Polizisten kontrollieren nachts einen Autofahrer. (Bild: Archiv Neue LZ)

Polizisten kontrollieren nachts einen Autofahrer. (Bild: Archiv Neue LZ)

In der Nacht auf Sonntag fiel einer Patrouille der Zuger Polizei um 2:30 Uhr in Baar ein Autofahrer auf, der mit bis zu 180 km/h auf der A4a Richtung Luzern unterwegs war. Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, konnte der Mann bei der Ausfahrt Cham angehalten und kontrolliert werden. Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von 1.00 Promille. Dem 19-jährigen Neulenker wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen.

Rund eine Stunde später bemerkte eine weitere Patrouille auf der Baarer Sihlbruggstrasse ein Fahrzeug mit defekter Beleuchtung. Beim 22-Jährigen wurden ebenfalls Alkoholsymptome festgestellt. Der Atemlufttest ergab hier 0.60 Promille. Ihm sei die Weiterfahrt ebenfalls untersagt worden, schreibt die Polizei weiter.

Eine weitere Stunde später, um 04:30 Uhr, wurde auf der Artherstrasse auf der Höhe altes Kantonsspital, eine 27-jährige Frau kontrolliert. Der Atemalkoholtest fiel mit 1.05 Promille ebenfalls positiv aus. Auch sie musste den Führerausweis abgeben.

pd/kst