ZUG: Drei Listengruppen für Nationalratswahlen

Im Kanton Zug gibt es für die Nationalratswahlen vom 18. Oktober drei Listengruppen: Die SVP tritt allein mit zwei Unterlisten an. Zu Listenverbindungen zusammengeschlossen haben sich GLP, FDP und CVP sowie SP, Alternative-die Grünen und die Piratenpartei.

Drucken
Teilen
Im Kanton Zug gibt es für die nächsten Wahlen drei Listengruppen. (Symbolbild Neue ZZ)

Im Kanton Zug gibt es für die nächsten Wahlen drei Listengruppen. (Symbolbild Neue ZZ)

Insgesamt steigen für die drei Zuger Nationalratssitze 50 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen. Eingereicht wurden 17 Listen. Die SVP tritt mit einer Hauptliste sowie einer Liste SVP International und einer Liste SVP Wirtschaft und Gewerbe an.

Bei den Mitteparteien sind fünf Listen verbunden: Die Freisinnigen haben die zwei Listen, FDP Zug Ost und FDP Zug West, eingereicht. Neben der Hauptliste der CVP gibt es eine Liste Junge CVP. Die Grünliberalen steigen mit einer Liste ins Rennen.

Die linke Listenverbindung umfasst nicht weniger als neun Listen. Die SP hat eine Hauptliste und folgende Unterlisten eingereicht: SP Frauen, JUSO, SP Männer und SP MigrantInnen. Die beiden Unterlisten der Partei Alternative-die Grünen haben den Zusatz Liste für eine starke Bildung und Junge Alternative. Dazu kommt die Piratenpartei mit einer Liste.

sda