Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Ein verrückt origineller Abend der Trachtengruppe Hünenberg

Ganz unter dem Motto «Verrückt ond denäbe» fand der Unterhaltungsabend der Trachtengruppe statt. Mit einem originellen wie abwechslungsreichen Programm verzauberten sie das Publikum restlos.
Vanessa Varisco
Die Kindertanzgruppe zeigt am Unterhaltungsabend ihr Können. (Bild: Stefan Kaiser (Hünenberg, 4. November 2017))

Die Kindertanzgruppe zeigt am Unterhaltungsabend ihr Können. (Bild: Stefan Kaiser (Hünenberg, 4. November 2017))

Vanessa Varisco

redaktion@zugerzeitung.ch

«Ein verrücktes Programm ist es sicherlich. Unter dem Motto ­‹Verrückt ond denäbe› wird das Trachtenbrauchtum in all seinen Facetten vorgestellt», verspricht Daniela Thürlemann, die das ­Publikum souverän durch den Abend führt. Selbst die Dekoration auf den vielen Tischen präsentiert sich passend zum Motto, ob Samichlaus oder Fasnacht – die Dekoration ist äusserst liebevoll arrangiert. Bunte Girlanden und Masken, kleine Samichläuse aus Äpfeln und Nüssen zusammengesteckt zieren die Tische und versetzen Jung und Alt in passende Stimmung für diesen traditionellen Unterhaltungsabend.

Den packenden Auftakt bildet die Gruppe «Just Jump» aus Baar, die mit Seilsprüngen aller Art begeistert. Unaufhaltsam springen sie völlig synchron zum Takt der Musik über ihre Seile, drehen und wenden sich dabei so schnell, dass das Publikum nur atemlos staunen kann. Mit einem Strahlen im Gesicht hüpfen die Sportler unermüdlich und zeigen ihr ganzes Können mit akrobatischen Meisterleistungen. «Einfach erstaunlich, was sich alles mit einem Springseil anstellen lässt», findet Daniela Thürlemann.

Nicht nur den Tanz, auch den Gesang beherrschen sie

Nach dieser modernen Darbietung wird es mit der Kindertanzgruppe nicht minder sehenswert, aber traditioneller. Die jungen Tänzer wippen vor und zurück, hin und her, strahlen und schwenken dabei ihre rote oder weisse Zipfelmütze. Und nur wenig später beweisen sie, dass sie nicht nur meisterhaft tanzen, sondern auch singen können. Mit einem Potpourri von Mani Matter bringen sie das Publikum zum schmunzeln und ernten tosenden Applaus.

Originell gibt sich auch die Tanzgruppe, denn so haben sie nicht nur aufregende Tänze einstudiert, sondern sich auch passende Kostüme zurechtgelegt. In ihren beschwingten Tänzen tragen sie passend zu den Tessiner Tänzen Holzschuhe, die rhythmisch auf der Bühne klappern, und zu «Rund ums Mittagshorn» haben sie sich Gummistiefel und Wanderschuhe übergestreift. Trotz der schweren Schuhe schweben die Tänzer stets leichtfüssig übers Parkett, jauchzen vor Freude an Tanz und Brauchtum und vermögen so auch das Publikum zu entfesseln. Manch ein Zuschauer wippt fasziniert mit und jubelt nach den engagierten Darbietungen.

Nicht fehlen an einem solch abwechslungsreichen Unterhaltungsabend darf natürlich die Singgruppe. Die Sängerinnen und Sänger präsentieren beeindruckend präzise traditionelle Stücke ebenso wie ein Potpourri voller Ohrwürmer. Lieblich weiche Stimmen der Frauen gepaart mit den tiefen warmen der Männer und stets einer Prise Humor ergeben ein stimmungsvolles Gesamtbild.

Ein Unterhaltungsabend voller Humor, musikalischer und tänzerischer Höhepunkte, der noch lange in Erinnerung zu bleiben verspricht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.