Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Einbrecher fragen Polizisten nach Hotel

Am vergangenen Dienstagabend hat die Zuger Polizei insgesamt fünf Männer festgenommen. Sie führten Diebesgut und Einbruchswerkzeug mit sich. Und fragten nach einem Hotel in Zug.
Das Einbruchswerkzeug verrät die rumänischen Touristen. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Das Einbruchswerkzeug verrät die rumänischen Touristen. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt, hätten Polizisten um ca 23.30 Uhr am Zuger Fischmarkt ein in England eingelöstes Auto kontrolliert. Darin seien drei Rumänen im Alter von 25 bis 31 Jahren gesessen, welche die Polizisten nach einem Hotel gefragt hätten. Ein Blick ins Fahrzeuginnere zeigte der Polizei Einbruchwerkzeug und Deliktsgut. Die Männer wurden festgenommen und in der Strafanstalt untergebracht.

Überdies hätten Spezialisten des Grenzwachtkorps das Auto einer gründlichen Überprüfung unterzogen und dabei, gut versteckt, weiteres Diebesgut entdeckt. Ersten Abklärungen zufolge stammt dieses von Einbrüchen in anderen Kantonen.

Geldkassette und Einbruchswerkzeug

Wenige Stunden zuvor ist einer Polizeipatrouille nach einem Einbruch an der Baarerstrasse in Zug ein verdächtiges Auto auf der Gubelstrasse aufgefallen, so die Zuger Polizei weiter. Die Einsatzkräfte stellten darin eine aufgebrochene Geldkassette und Einbruchswerkzeug sicher. Die beiden Insassen, zwei Polen im Alter von 36 und 39 Jahren, wurden festgenommen.

Alle fünf Männer wurden der Staatsanwaltschaft Zug zugeführt.

pd/kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.