Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Eine Taucherin macht Fensterputz: Die Seesicht ist wieder klar

Zweimal im Monat befreit Vinka Looser die Scheibe des Kunstwerks «Seesicht» von Algen, die den Blick in den See trüben oder gar verunmöglichen. Auch zur Freude vieler Passanten.
Am Mittwochnachmittag reinigte Vinka Looser die Scheibe des Kunstwerks «Seesicht» von Roman Signer, das sich unterhalb der Rössliwiese in Zug befindet. (Bild Stefan Kaiser)

Am Mittwochnachmittag reinigte Vinka Looser die Scheibe des Kunstwerks «Seesicht» von Roman Signer, das sich unterhalb der Rössliwiese in Zug befindet. (Bild Stefan Kaiser)

Charly Keiser

Ende Mai 2015 ging Roman Signers «Seesicht» auf Tauchstation. Die 17 Tonnen schwere und rund 450 000 Franken teure Treppe soll insgesamt zehn Jahre lang unterhalb der Rössliwiese einen Blick in den See gestatten. Zahlreiche Zuger steigen seither die 21 Treppenstufen hinunter und würden liebend gerne möglichst viele Fische sehen.

Doch leider ist die Scheibe der Kunstinstallation oftmals trüb und die Sicht nahe bei Null. Der Grund: Algen setzten sich am Fenster fest und verhindern so einen freien Blick.

Wasser noch angenehm warm

«Anfänglich reinigte ein Taucher rund eine Stunde lang die Scheibe des Objekts. Dies kostete das Kunsthaus pro Mal 120 Franken», erzählt Vinka Looser, die seit dem 1. März dieses Jahres die Reinigung der Scheibe ausführt. «Zu Gottes Lohn», wie sie betont. Einen 20-Franken-Gutschein und ein Buch des Künstlers hat Looser als Entgelt bekommen. «Nein», antwortet sie und lacht herzlich, «zum Ehrenmitglied des Zuger Kunsthauses bin ich nicht ernannt worden.»

Das Wasser sei mit 15 Grad auf 5 Meter und 14 Grad in 7 Metern Tiefe angenehm warm, sagt Looser, als sie nach der gestrigen Reinigungstour aus dem Wasser steigt. Vor genau 13 Tagen habe sie das Fenster letztmals von den Algen befreit, erzählt die Baarerin. Und sie reinige es im Schnitt zweimal pro Monat. Sie habe – im Gegensatz zum Kunsthaus – keinen Zehnjahresvertrag, antwortet Looser auf die entsprechende Frage und fügt an. «Ich habe für ein Jahr zugesagt.»

Jeweils von Dienstag bis Sonntag von 9 Uhr und bis zur Dämmerung ist die begehbare Stahlskulptur fürs Publikum geöffnet. Und dank Looser ist der Blick jetzt wieder frei. Sie steigt aus ihrem Trockentauchanzug und kämmt ihr wildes rotes Haar nach hinten. Ein junger Mann will sich unbedingt von ihr verabschieden. «Ciao, sagt sie und fragt ihn: «Kommst Du nächstes Mal mit?

Fenster putzen unter Wasser: Eher aussergewöhnlich. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Die «Seesicht» des Künstlers Roman Signer ist eine begehbare Skulptur: Man nimmt die Treppe hinunter unter die Wasseroberfläche. (Bild: PD)
Sie ist die Unterwasser-Fensterputzerin: Taucherin Vinka Looser macht sich für ihren Einsatz bereit. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Der Sprung ins Wasser: Ein Kürzest-Arbeitsweg. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Vinka Looser taucht ab. (Bild: Charly Keiser)
Vinka Looser legt los, und die Zuschauer staunen. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Die Tauchperformance gibt es hier regelmässig: Alle zwei Wochen muss die Scheibe gereinigt werden. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Ah, hier hats noch etwas. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
So, für diesmal ist Schluss. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Vinka Looser taucht nach getaner Arbeit wieder auf. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Der spezielle Job scheint Vinka Looser Freude zu bereiten. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Am 5. Mai 2015 wurde Roman Signers Skulptur «Seesicht» im Zugersee installiert. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Der Künstler, das Fenster und die Fische. (Bild: Stefan Kaiser / ZZ)
Die Treppe in den See ist öffentlich begehbar. Ausser Montags. (Bild: Charly Keiser)
14 Bilder

Taucherin beim Fensterputz: Ein Kunstwerk wird gereinigt

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.