ZUG: Eine Zuger Fotografin schafft es auf die Marke

Die Post wirbt mit einer Sondermarke für die Special Olympics in Bern. Alexandra Wey hatte den richtigen Blick.

Luc Müller
Drucken
Teilen
Das Originalbild entstand 2011 an den Special Olympics World Games in Athen. Nun ziert es eine Sondermarke der Post. (Bild: Photopress/Alexandra Wey)

Das Originalbild entstand 2011 an den Special Olympics World Games in Athen. Nun ziert es eine Sondermarke der Post. (Bild: Photopress/Alexandra Wey)

Normalerweise sind Fotografen nicht erfreut, wenn ihre Werke nur klitzeklein abgedruckt werden. Doch in diesem Fall ist das anders. «Ich stand am Postschalter an, als ich plötzlich mein Bild sah – auf einer Sonderbriefmarke», sagt die Zuger Fotografin Alexandra Wey. Im Dezember sei sie von Special Olympics Switzerland schon informiert worden, das ihr Foto schlussendlich ausgesucht wurde. Nun ist die Marke seit dieser Woche zu kaufen: Sie wirbt für die National Summer Games von Special Olympics Switzerland, die vom 29. Mai bis 1. Juni in Bern stattfinden. Es handelt sich um die «emotionalste Sportveranstaltung» der Schweiz, wie die Organisatoren ankündigen.

Emotionale Begegnungen

2006 fanden die National Summer Games in Zug statt. Seither ist Alexandra Wey mit dem Behindertensport verbunden. «Am meisten freue ich mich für die Sportler, die sonst nicht so im Vordergrund stehen», schwärmt Wey. Zudem sei das Bild auf der Marke, das einen Basketballer mit Behinderung im Schweizer Dress zeigt, mit vielen persönlichen Emotionen verbunden.

Das von der Post für die Sondermarke ausgesuchte Foto hat Alexandra Wey 2011 in Athen geschossen – während den World Special Olympics Summer Games. Im Auftrag von Special Olympics Switzerland war sie als Fotografin von Photopress, einer Tochterfirma von Keystone, 14 Tage vor Ort.