ZUG: FDP setzt auf bisherige Kandidaten

Die FDP des Kantons Zug steigt mit den beiden Regierungsräten Matthias Michel und Urs Hürlimann ins Rennen für die Regierungsratswahlen im Herbst. Auf eine weitere Nomination wurde bewusst verzichtet.

Drucken
Teilen
Treten wieder an: Matthias Michel (links) und Urs Hürlimann. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Treten wieder an: Matthias Michel (links) und Urs Hürlimann. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Sie treten wieder ab: Die Delegierten der FDP des Kantons Zug haben Matthias Michel (50, Zug) und Urs Hürlimann (58, Hünenberg) einstimmig für die Regierungsratswahl am 5. Oktober 2014 nominiert.

«Mit dem Wechsel zum Majorz haben wir nun definitiv Personenwahlen und keine Partei-Listen mehr. Mit den zwei bisherigen bewährten Regierungsräten sind wir in einer optimalen Ausgangslage, um die beiden Sitze zu halten», wird FDP-Parteipräsident Jürg Strub in einer Medienmitteilung zitiert.

Die FDP trete ausschliesslich mit den beiden Kandidaten an, weil die Wahlchancen, realistisch betrachtet, zwei Sitze ergeben, heisst es im Communiqué der Partei.

rem

Was die Kandidaten zur Nomination sagen, lesen Sie am 16. 1 in der Neuen ZZ und im E-Paper.