Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Fünfte Zuger Kunstnacht war wild

Es wurden Bilder verbrannt, Ikonen in Jacken gehüllt und Dachlatten durch den Kanton gefahren. Die Zuger Kunstnacht hatte es wieder einmal in sich.
Susanne Holz
In der Gewürzmühle: Die Künstlerinnen Brigitta Thali (rechts) und Klea Weibel zeigen den Besuchern ihr Werk Lorzeleys «Stiller Ort». (Bild Roger Zbinden)

In der Gewürzmühle: Die Künstlerinnen Brigitta Thali (rechts) und Klea Weibel zeigen den Besuchern ihr Werk Lorzeleys «Stiller Ort». (Bild Roger Zbinden)

«Wir sind alle Diktatoren – und sei es nur, um das eigene Ego durchzuboxen», findet Oliver Ziltener, Künstler und Informatiker aus dem Aargau. Der Macher der derzeitigen Ausstellung im Kunstkiosk Baar beschäftigt sich seit zwei Jahren mit diesem Thema, das leider immer eines ist. Ihren Anfang genommen hätten seine Überlegungen bei der täglichen Betrachtung narzisstischer Menschen, Businessmen, Alpha-Tieren. Vom Thema Narzissmus sei es nicht weit zum Thema Diktatur: «Bei Hitler und Stalin begannen meine Recherchen, doch bald ergab sich ein ganzes Netzwerk, und irgendwann war ich bei mir selber angelangt.»

Etwas weniger furios gestaltet sich die Kunstnacht ein paar hundert Meter weiter, in der Galerie Billing Bild. Dafür fährt hier eine Überraschung vor: Das Kunstkollektiv ckö aus Zug und Zürich kurvt als «Museum für Urgeschichte on tour» ums Eck. Auf sein wendiges Fahrzeug hat es eine Konstruktion aus Dachlatten gepackt, betitelt mit «Einfach tun». Im Ur-Mobil servieren Sara Widmer, Daniel Lütolf und Georg Krummenacher Popcorn und Kaffee.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.