ZUG: Fussgänger von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein Fussgänger ist in Rotkreuz beim Überqueren der Strasse von einem Auto angefahren worden. Der 67-Jährige wurde lebensbedrohlich verletzt.

Drucken
Teilen
Der Rettungsdienst brachte den Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital (Symbolbild). (Bild: Werner Schelbert)

Der Rettungsdienst brachte den Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital (Symbolbild). (Bild: Werner Schelbert)

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Zuger Polizei am Mittwochabend kurz vor 17.30 Uhr. Ein 67-jähriger Mann überquerte die Meierskappelerstrasse in Rotkreuz auf Höhe der Bushaltestelle Breitfeld. Der 64-jährige Autofahrer erfasste den Fussgänger und schleuderte ihn zu Boden.

Der 67-Jährige erlitt beim Unfall lebensbedrohliche Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst Zug ins Spital überführt, wie die Zuger Polizei schreibt.

Noch ist der genaue Unfallhergang unklar. Beim Unfallbereich befindet sich kein Fussgängerstreifen. Der kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei wurde für die Spurensicherung beigezogen.

Die Meierskappelerstrasse war bis 22 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Feuerwehr Risch hat eine Umleitung eingerichtet. Im Einsatz standen rund 25 Personen der Feuerwehr Risch für den Verkehrsdienst, des Rettungsdienstes Zug, der Staatsanwaltschaft und der Zuger Polizei.

pd/rem