ZUG: Gottschalkenberg: Die Arbeiten beginnen

Das Zuger Ausflugsrestaurant Gottschalkenberg erhält eine Verjüngungskur. Ab dieser Woche soll das Ausflugsziel verschönert werden.

Drucken
Teilen
Das Restaurant Gottschalkenberg hoch über dem Ägerital. (Bild Maria Schmid/Neue ZZ)

Das Restaurant Gottschalkenberg hoch über dem Ägerital. (Bild Maria Schmid/Neue ZZ)

Die Arbeiten rund um das Restaurant Gottschalkenberg sollen laut Mitteilung des städtischen Baudepartements bis Ende Mai dauern. Die Dauer der Arbeiten sind von der Witterung abhängig.

Das Restaurant selbst wird mit einer Aussenterrasse ergänzt. Der Baumbestand – bestehend aus Fichten und altersschwachen Bäumen entlang dem Parkfeld – wird ersetzt. Auf dem Parkplatz wird ein neuer Deckbelag ausgebracht, und davon weg wird künftig auch ein Weg mit Parkbänken führen – und so zum Promenieren und Verweilen einladen, schreibt das Baudepartement.
Während der Bauarbeiten sind Restaurant und Lagerhaus offen; der Betrieb wird gewährleistet.

GGR beschloss 480'000 Franken
Das Facelifting segnete das Stadtparlament im Dezember vergangenen Jahres ab: Seine Mitglieder sprachen sich mit 27 zu 3 Stimmen grossmehrheitlich für den Kredit aus. Damit trugen die Fraktionen praktisch durchgehend dem beliebten, aber unattraktiven Ausflugsziel Rechnung. Mit 480'000 Franken schlägt die Umgestaltung auf dem Berg zu Buche.

cd