Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Gras-Dealer gefasst und bestraft

Die Zuger Strafverfolgungsbehörden haben einen Mann dingfest gemacht, der mit Marihuana gehandelt hatte. Er muss eine Geldstrafe bezahlen. Das zu unrecht erlangte Vermögen wird eingezogen.
Der Gefasste verkaufte Marihuana an Jugendliche. (Bild: Archiv Neue LZ)

Der Gefasste verkaufte Marihuana an Jugendliche. (Bild: Archiv Neue LZ)

Am Mittwoch fiel zivilen Fahndern der Zuger Polizei ein verdächtiges Auto an der Lauriedstrasse in Zug auf. Der Autofahrer versuchte offensichtlich, mehreren herumstehenden Minderjährigen Marihuana zu verkaufen. Die Einsatzkräfte stoppten das Fahrzeug und durchsuchten es. Zum Vorschein kamen rund 235 Gramm Marihuana.

Der 21-jährige Schweizer wurde festgenommen und der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zugeführt. Wie sich zeigte, hatte der Mann seit Anfang Februar 2014 mehrere Male verschiedene Personen – auch Jugendliche – in der Stadt Zug mit Marihuana beliefert. Dies teilen die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Freitag mit.

In einem Schnellverfahren wurde der junge Mann am Freitag mit einer Geldstrafe von 100 Tagessätzen bestraft, die Hälfte davon unbedingt. Zudem muss er eine Busse bezahlen und die Kosten des Verfahrens übernehmen. Vom zu Unrecht erlangten Vermögen werden tausend Franken eingezogen. Der Strafbefehl ist rechtskräftig.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.