ZUG: Grünliberale: Ja zum Doppelten Pukelsheim

Die Grünliberalen des Kantons Zug haben die Parolen für die kantonalen Abstimmungen vom 22. September gefasst: Ja sagt die Partei zur neuen Sitzzuteilung im Kantonsrat nach dem System «Doppelter Pukelsheim» sowie zum Hooligan-Konkordat. Beim Intergrationsgesetz wurde Stimmfreigabe beschlossen.

Drucken
Teilen

Die Grünliberalen seien überzeugt, dass mit der Einführung des «Doppelten Pukelsheim» der Wählerwillen am gerechtesten im Parlament abgebildet wird, teilte die Partei am Dienstag mit. Beim neuen Hooligan-Konkordat überwiegen nach Ansicht der Partei die positiven Seiten der Vorlage.

Beim Integrationsgesetz ist die Mitgliederversammlung dem Antrag des Vorstands gefolgt. Ein Teil der Mitglieder sei der Meinung, dass bei der Integration vermehrt auf Eigeninitiative gesetzt werden solle und auf ein weiteres Gesetz verzichtet werden könne. Der andere Teil sehe das Gesetz als Chance, die Frühförderung von Vorschulkindern mit Migrationshintergrund zu verbessern.

(sda)