ZUG: Grundfos plant Schliessung der Einkaufsorganisation in Steinhausen

Die auf Pumpen spezialisierte Industriegruppe Grundfos plant laut der Arbeitnehmervertretung Angestellte Schweiz ihre globale Einkaufsorganisation in Steinhausen zu schliessen. Von der Schliessung sollen 41 Personen betroffen sein.

Merken
Drucken
Teilen
Die Firma Grundfos. (Bild: Screenshot: Google Maps)

Die Firma Grundfos. (Bild: Screenshot: Google Maps)

Das Unternehmen hat gemäss Angestellte Schweiz den Beschäftigten in Steinhausen andere Arbeitsplätze in Dänemark und Ungarn angeboten. Die Arbeitnehmervertretung schätzt das Angebot jedoch als wenig attraktiv ein. Grundfos soll zudem bereits früher angekündigt haben, in Schachen LU die Tochterfirma Grundfos Arnold zu schliessen. Dort seien weitere rund 40 Angestellte betroffen.

Die Kündigungen sollen laut Angestellte Schweiz im Januar ausgesprochen werden. Spätestens im Juni soll der Abbau vollzogen sein. Grundfos hat den Abbau bis jetzt nicht bestätigt.

Das dänische Unternehmen Grundfos betreibt nach eigenen Angaben in der Schweiz zwei Service und Verkaufszentren in Fällanden ZH und Lausanne mit insgesamt 70 Mitarbeitenden. 2015 bezifferte das Unternehmen den Personalbestand in der Schweiz mit 300 Mitarbeitenden. (sda)