ZUG: Heiligabend für die «anderen»

Seit 33 Jahren finden Menschen, die zu Weihnachten aus irgendwelchen Gründen wenig Anlass zum Feiern haben, eine Zufluchtstätte an der «Zuger Wiehnacht» im Rathauskeller.

Andreas Faessler
Drucken
Teilen
Graziella Christen Terrani organisiert seit den frühen 1980er-Jahren die «Zuger Wiehnacht». Diese schon lange zur Tradition gewordene Feier der besonderen Art findet jeweils im Gasthaus Rathauskeller statt. Gastgeber Stefan Meier öffnet dafür an Heiligabend seine Türen.Bild: Stefan Kaiser (Zug, 19. Dezember 2016)

Graziella Christen Terrani organisiert seit den frühen 1980er-Jahren die «Zuger Wiehnacht». Diese schon lange zur Tradition gewordene Feier der besonderen Art findet jeweils im Gasthaus Rathauskeller statt. Gastgeber Stefan Meier öffnet dafür an Heiligabend seine Türen.Bild: Stefan Kaiser (Zug, 19. Dezember 2016)

Überall ist Lichterpracht, Adventsstimmung macht sich in jeder Strasse breit, es herrscht Vorfreude trotz emsiger Hektik, singend und klingend wird allseits auf die Geburt Jesu eingestimmt. Angesichts all dessen klingt es fast paradox, dass Weihnachten für viele eine Belastung sein kann. Unerfüllte Erwartungen, Zerstrittenheit, ein Übermass an familiären Verpflichtungen – oder aber ganz schlicht: Einsamkeit. Alles Faktoren, die das Weihnachtsfest zu einem Gemütsdesaster werden lassen können. Für viele Menschen wird das Hochfest jährlich zur emotionalen Herausforderung.

Gemeinsamkeit im Rathauskeller

Seit über drei Jahrzehnten nimmt sich die so genannte «Zuger Wiehnacht» Menschen an, die Heiligabend nicht in friedlicher Harmonie verbringen können oder wollen. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, in ungezwungener Atmosphäre mit gleichgesinnten Menschen zusammen zu kommen und in ­lockerem Rahmen gemeinsam Weihnachten zu feiern – mit einem Gefühl von Solidarität und Geborgenheit.

Traditionell wandeln freiwillige Helferinnen und Helfer hierfür das Gasthaus Rathauskeller in der Zuger Altstadt in ein gemütliches Wohnzimmer um. Sie servieren eine schmackhafte Suppe mit Gebäck und dekorieren die Tische mit allerlei Knabberware. Das einzige, wofür die Gäste etwas entrichten müssen an diesem Abend, sind alkoholische Getränke.

Wie jedes Jahr wird vor dem Gasthaus eine grosse Tanne geschmückt mit dekorativen Objekten, welche im Laufe des Abends gestaltet werden können mit ­Material, das eigens dafür bereit gestellt wird. Und wenn anschliessend im Kerzenschein alte, vertraute Weihnachtslieder gesungen werden, so entdecken viele Menschen, die den Glauben an den Zauber dieses Festes verloren haben, ihre Freude daran neu. Das haben die Veranstalter im Laufe der vielen Jahre immer wieder feststellen dürfen. Das sind namentlich der «Rathauskeller»-Wirt Stefan Meier und Graziella Christen Terrani. Seit Anbeginn organisiert sie mit ihren Helferinnen und Helfern die «Zuger Wiehnacht» und sorgt dafür, dass das Fest auch für Menschen und Familien zum schönen Ereignis wird, die es aus irgendwelchen Gründen nicht leicht haben.

Ab 19 Uhr an Heiligabend beginnt die «Zuger Wiehnacht» im Gasthaus Rathauskeller, dann darf jeder kommen und gehen wann er möchte. Das Baumschmücken mit Kerzenanzünden und Liedersingen folgt gegen 22 Uhr.

Andreas Faessler
andreas.faessler@zugerzeitung.ch

Das ist an Weihnachten los

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt bereits: In wenigen Tagen ist Weihnachten. Zu Hause locken Fondue chinoise und das Schinkli im Teig. Doch auch ausserhalb der guten Stube ist über Weihnachten einiges los – insbesondere in den Kirchen. Wir präsentieren eine Auswahl von Anlässen, die am 24. Dezember stattfinden:

Zug

Ab 19 Uhr findet im Gasthaus Rathauskeller die «Zuger Wiehnacht» statt (siehe Text oben).
Im Pulverturm organisieren die Pfadi Zytturm Zug in Zusammenarbeit mit der katholischen Kirchgemeinde, der reformierten Bezirksgemeinde, dem grossen allmächtigen unüberwindlichen Rat von Zug sowie der Stadt Zug eine offene Weihnachtsfeier mit Abendessen. Die Feier findet ab 18.30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, aber erwünscht unter: Lukas und Theresa Marbacher, 041 741 86 92.
In den Zuger Kinos werden am Nachmittag mehrere Filme gezeigt. Im Seehof 1 wird um 14.30 Uhr «Sing» (D) gezeigt; im Seehof 2 um 14.30 Uhr «Rogue One: A Star Wars Story» (D). Im Kino Gotthard ist um 14.30 Uhr «Florence Foster Jenkins» (Edf) zu sehen.
In den Kirchen St. Michael, Bruder Klaus, St. Johannes und Gut Hirt finden um 23 Uhr Gottesdienste statt.
In der reformierten Kirche Zug gibt es um 17 Uhr eine Feier.
Wer nach dem Fest noch tanzen will, der kann dies in der Galvanik ab 23 Uhr tun. Dort findet die «Legendary Afterdinner Xmas Party» statt.

Cham

Im Lorzensaal wird am Nachmittag um 14.30 Uhr das Dialektmärchen «Rapunzel» aufgeführt. Traditionsgemäss verkürzt die Organisation Cham Tourismus damit die Wartezeit auf das Christkind mit einem Märchen der Brüder Grimm. Die Geschichte, gespielt durch das Schweizer Kinder- und Jugendtheater, eignet sich für alle Kinder ab 3 Jahren. Der Eintritt kostet 22 Franken für Erwachsene. Kinder bezahlen 15 Franken. Die Tickets sind im Vorverkauf bei den SBB-Bahnhöfen, bei der Post, bei Manor oder über www.ticketcorner.ch.

Rotkreuz

Von 10 bis 10.30 Uhr findet in der reformierten Kirche die «Härzchäferfiir», ein ökumenischer Gottesdienst für Kinder ab dem Babyalter bis 6 Jahren, statt. Im Anschluss wird ein kleines Znüni offeriert.
Um 13.30 Uhr lädt die Gemeinde im Dorfmattsaal zum Weihnachtskino. Es wird der Film «Niko – ein Rentier hebt ab» gezeigt. Der Eintritt beträgt drei Franken. Es gibt keine Altersbeschränkung.

Steinhausen

In der katholischen Don-Bosco-Kirche findet um 16.30 Uhr ein Familiengottesdienst mit Minimusical statt.

Hünenberg

Ebenfalls einen Familiengottesdienst, gemeinsam mit einem Krippenspiel, organisiert die reformierte Kirche. Der Gottesdienst beginnt um 17 Uhr im reformierten Kirchenzentrum.
In der Gemeinde lädt ausserdem der Lichterweg zu einem weihnächtlichen Spaziergang ein.

Walchwil

In der katholischen Pfarrkirche wird um 17 Uhr ein Familiengottesdienst mit Krippenspiel veranstaltet.

Unterägeri

Der Gottesdienst in der Pfarrkirche beginnt um 17 Uhr und ist für die ganze Familie geeignet.
In der Gemeinde Unterägeri gibt es ebenfalls einen Lichterweg, der zu Weihnachten begangen werden kann.

Oberägeri

Um 17 Uhr gibt es im Pfarreizentrum Hofstettli eine Familien-Weihnachtsfeier. Diese findet statt unter dem Titel: «Fiire mit de Chliine».

Menzingen

Der Familiengottesdienst findet in der katholischen Kirche um 17 Uhr statt. Davor gibts eine Probe zum offenen Singen für alle Generationen um 15.30 Uhr.

Baar

In den Kirchen St. Martin und St. Thomas (Inwil) findet jeweils um 17 Uhr ein Weihnachtsgottesdienst statt.
Wer Lust auf Kunst hat, wird in der Galerie Billing Bild fündig. Von 11 bis 16 Uhr wird die Ausstellung «Contemporary Art Stuff» gezeigt.
Bei Müller Rahmen gibts zwischen 9 und 12 Uhr Bilder «Im Rahmen der Weihnacht» zu sehen.
Das Kino Lux zeigt um 14.30 Uhr den Film «Vaiana» (D). Zudem gibt es auch in Baar die Möglichkeit, entlang des Lichterwegs zu spazieren. (rh/st)