Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Hier gabs viel Action für Gwundrige

Am Sports Festival gab es zahlreiche Sportarten zu ­sehen und zum Ausprobieren. Die Organisatoren sind mit dem Event zufrieden, wollen aber noch höher hinaus.
Daniela Moser
Am Zug Sports Festival konnten die Besucher diverse Sportarten ausprobieren. (Bild Stefan Kaiser)

Am Zug Sports Festival konnten die Besucher diverse Sportarten ausprobieren. (Bild Stefan Kaiser)

Daniela Moser

Schon von weitem hört man Musik und sieht die ersten Stand-up-Paddler auf dem Zugersee. Doch das ist noch lange nicht alles, was das Zug Sports Festival – ehemals Boardstock – zu bieten hat. Vergangenes Wochenende fand die 15. Ausgabe dieses Festivals zwischen der Schützenmattwiese und der Zuger Altstadt statt. Dieses Jahr mit neuem Konzept, neuem Namen und grösser.

Und das schien sich auszuzahlen. Denn trotz grauem Himmel kamen die Besucher zahlreich. Hauptverantwortlicher Daniel Schärer ist zufrieden mit der Besucherzahl und meint sogar, die Zahl sei gestiegen. «Nun sind wir bei jener Stufe angelangt, bei der die positiven Punkte überwiegen.» Ein Grund für die ansteigende Besucherzahl sei sicherlich das neue Konzept. Denn die Veranstalter wollten weg vom Kommerziellen. So entschieden sie, keine reinen Promo­stände mehr zuzulassen. Daraus entstand eine neue Basis für das Festival und damit das Motto: «Aus Zug – für Zug». Jetzt liege der Fokus auf lokalen Sponsoren mit lokalen Ideen, erklärt Schärer.

Begeisterte Besucher

Die Zuschauer sind begeistert. Cedric Ruckli ist bereits das vierte Jahr dabei. «Gute Stimmung, gemütliche Leute, super Stände und immer etwas zu tun für die Kinder.» Das seien die Gründe, warum er immer wieder ans Festival komme, so Ruckli. Mit vielen Möglichkeiten, sich sportlich auszutoben, begeistert das Sports Festival auch die Kinder Roc und Liam. Nach einem Eishockeymatch sind die beiden spontan noch vorbeigekommen, und sie sind ganz überrascht vom grossen Angebot. Im Programm stehen nebst Action-Sportarten wie etwa Wakeboarden, Skaten oder Snowboarden auch «Wohlfühlsportarten» wie Yoga. Schärer sagt dazu: «Entschleunigung ist auch wichtig für uns. Insbesondere weil sonst heutzutage so viel Beschleunigung herrscht.» Ein Highlight im vielfältigen Show-Programm ist Freeskier Luca Schuler mit seiner Crew. Gemeinsam präsentieren sie eine beeindruckende Show, die viele Zuschauer anzieht.

Positive Bilanz

Daniel Schärers persönliche Highlights am Festival sind die Stimmung unter den Besuchern und die Feedbacks der Gäste. Er bekommt die negativen Feedbacks jeweils ziemlich rasch zugeschickt, und bis jetzt sei er mit der Anzahl sehr zufrieden. Denn: In diesem Jahr sind sie fast ausgeblieben. «Die Arbeit wird wertgeschätzt, und viel Dankbarkeit wird uns entgegengebracht», sagt Schärer. Das Ziel steckt sich Schärer trotzdem weiterhin sehr hoch. Er möchte noch mehr Leute anziehen, ohne dass die Qualität des Anlasses Einbussen erleidet. «Was wirklich möglich ist, zeigte uns die Streethockey-Weltmeisterschaft, die noch mehr Leute abgeholt hat. Dort wollen wir hin. Nicht das grösste, aber das schönste Sportfestival wollen wir sein. Qualität kommt darum auch weiterhin ganz klar vor Wachstum.»

Auch übers Jahr hinweg fördert Zug Sports verschiedene Sportler, Sportvereine und Sportprojekte. Man wolle schöne Geschichten, die beeindrucken, ans Licht bringen. «Diese Disziplin, diese Energie und dieser unermüdliche Einsatz für die Sache, die die Sportler leisten, verdienen mehr Aufmerksamkeit», findet Schärer.

Ein Fazit, das er aus dem diesjährigen Zug Sports Festival zieht, ist: «Der Start in die nächste Generation hat geklappt. Klar müssen wir uns weiter verbessern und dranbleiben, doch wir können nun Energie schöpfen, um dies umzusetzen.»

Bilder: Weitere Impressionen vom Zug Sports Festival unter www.zugerzeitung.ch/bilder

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.