ZUG: Hochhäuser wachsen um die Wette

Verdichten lautet die städtebauliche Devise im Kanton Zug. In der Stadt Zug wachsen derzeit drei Hochhäuser um die Wette in den Himmel.

Wolfgang Holz
Drucken
Teilen
Parktower beim Bahnhof Zug. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Parktower beim Bahnhof Zug. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Derzeit können Zugerinnen und Zuger an drei Baugruben live mitverfolgen, wie drei neue Hochhäuser in die Höhe schiessen. Am weitesten ist momentan der «Park Tower», der mit seinen 81 Metern zum höchsten Gebäude im Kanton Zug avanciert. Im Augenblick wird die Pole-Position in Sachen Höhe noch vom Roche- Tower mit seinen 68 Metern in Rotkreuz gehalten. Das erste der drei neuen Hochhäuser, das fertiggestellt wird, ist indes das 57 Meter hohe Gebäude im Zuger Untermüli-Quartier Ende dieses Jahres. Während der «Park Tower» vor allem Eigentumswohnungen und Gewerbeflächen im oberen Segment zum Verkauf anbietet, werden die Wohnungen im Hochhaus Untermüli sowie im Wohn- und Geschäftshaus-Hochhaus des Obstverbands, die beide an der Baarerstrasse liegen, zur Vermietung ausgeschrieben.