ZUG: Im Kanton Zug leben 124'000 Personen

Der Kanton Zug weist hinter dem Kanton Aargau das zweithöchste Bevölkerungswachstum der Schweiz auf. In neun der elf Zuger Gemeinden lebten 2016 mehr Personen als im Vorjahr.

Merken
Drucken
Teilen
Die Baarer Bevölkerung feiert den 1. August. (Bild: Stefan Kaiser (Baar, 1. August 2016))

Die Baarer Bevölkerung feiert den 1. August. (Bild: Stefan Kaiser (Baar, 1. August 2016))

123'925: So viele Personen leben per 31. Dezember 2016 im Kanton Zug. Das sind 1,5 Prozent oder 1791 Personen mehr gegenüber dem Vorjahr. Die Zunahme sei auf einen positiven Wanderungssaldo und den Geburtenüberschuss zurückzuführen, schreibt die Baudirektion in einer Mitteilung. Zuzüge ausländischer Staatsangehöriger seien dabei besonders ins Gewicht gefallen.

Ausser Hünenberg (-0,2 Prozent) und Unterägeri (-0,1 Prozent) verzeichneten alle Zuger Gemeinden im Jahr 2016 ein Bevölkerungswachstum. Besonders Neuheim (+3,0 Prozent) und Baar (+2,4 Prozent) seien relativ stark gewachsen.

Im vergangenen Jahr seien 5781 Zuger in andere Kantone oder ins Ausland gezogen. 6940 Personen sind neu in den Kanton Zug gezogen, davon sind 2667 Schweizer. Im Kanton Zug kamen im vergangenen Jahr 1340 Babys auf die Welt, 739 Personen starben.

Ausländeranteil: 27,5 Prozent

Obwohl wesentlich mehr Ausländer zugezogen sind, hat sich deren Anteil an der Bevölkerung nur wenig erhöht. Ende 2016 lebten 34'119 Ausländer im Kanton Zug. Dies entspricht einem Ausländeranteil von 27,5 Prozent (+0,5 Prozent).

Die Wohnbevölkerung in den Zuger Gemeinden


pd/rem

Bild: PD

Bild: PD

Bild: PD

Bild: PD