Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Im Salesianum wohnen bald 100 Flüchtlinge

Das Salesianum an der Artherstrasse wird vorübergehend zur Unterkunft für Asylsuchende. Der Kanton kann die Liegenschaft zur Zwischennutzung mieten.
Die Gebäude des Salesianums stehen zurzeit leer. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Die Gebäude des Salesianums stehen zurzeit leer. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

In den historischen Zuger Herrensitz werden Einzelpersonen und Familien mit einer Bleibeperspektive einziehen, die noch auf ihren Asylentscheid warten. Im Salesianum werden rund 100 Personen Unterkunft erhalten. Die Zwischennutzung dauert vom 1. März 2016 bis voraussichtlich Ende August 2017. Es besteht die Option auf eine Verlängerung.

Wie die Direktion des Innern mitteilt, wird für die Unterkunft während 24 Stunden beaufsichtigt. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden hausintern beschäftigt sein: Sie sollen selber einkaufen, in den Gemeinschaftsküchen kochen und sämtliche Reinigungs-, Haushalts- und Umgebungsarbeiten übernehmen. Erwachsene nehmen tagsüber an Integrationskursen teil. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche besuchen den Unterricht.

Überbauung geplant

Auf dem Grundstück ist eine Wohnsiedlung geplant, die die historischen Gebäude berücksichtigt. Über den Bebauungsplan wird das Stadtzuger Stimmvolk am 28. Februar 2016 abstimmen. Für die vorübergehende Funktion als Unterkunft für Asylsuchende sind nur geringfügige bauliche Anpassungen nötig.

Der Kanton Zug muss zurzeit jeden Monat zwischen 60 und 80 Flüchtlinge aufnehmen. Das sind gemäss dem Verteilschlüssel unter den Kantonen 1,4 Prozent.

cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.