ZUG: In Baar sinken die Abwassergebühren

Die Gemeinde Baar kann ihre Abwasser-Betriebsgebühren senken. Möglich machen dies Reserven, welche die Gemeinde anlegte.

Drucken
Teilen
In Baar sinken die Abwassergebühren. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

In Baar sinken die Abwassergebühren. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Der Gemeinderat von Baar hat beschlossen, die Abwasser-Betriebsgebühr ab 1. Januar 2014 um 30%, von heute 1 Franken auf 65 Rappen pro m3 Trinkwasserverbrauch und die Grundgebühr für Wohnungen von
heute 35 Franken auf 23.75 Franken zu reduzieren. Die Grundgebühr für Gebäudevolumen für Gewerbebauten reduziert sich von 10 Rappen auf 6,5 Rappen.

Die Gemeinde Baar konnte in den letzten Jahren nach Abzug aller anfallenden Kosten Reserven bilden. Die Gebühren setzen sich aus einer Grundgebühr (rund ein Drittel) sowie einer Verbrauchsgebühr (rund zwei Drittel) zusammen.

Die Gemeinde Baar hat 2003 ein neues Abwasserreglement eingeführt. Mit der Umsetzung des neuen Reglements wurde die kostendeckende und verursachergerechte Finanzierung der öffentlichen Abwasserentsorgung eingeführt.

pd/rem